Meermond
Leben in Dänemark

Reisegequassel 2

Der Anschlussflug verzögerte sich auch. Der Start war grauenvoll. Das Flugzeug quälte sich offenbar über Schlaglöcher in den Himmel.
Der Applaus ( viele Jahre nicht mehr gehört)  nach der Landung im sonnigen München lässt mich vermuten, dass nicht nur ich Angst gehabt hatte. Oder vermute ich das aufgrund der (man vergebe mir meine Offenheit)  etwas scharf nach Durchfall  riechenden Frau, die noch während des Aufstiegs zum Klo raste???
Ich bin da. Gottlob.
Hab mir Weinflaschen besorgt. Prost.
 

11 Kommentare

  • Antworten
    Sternchen
    29. Oktober 2016 at 9:56

    nur schlimmer sind die, die sich nonstop übergeben:-)

    • Antworten
      Meermond
      30. Oktober 2016 at 7:06

      Das hab ich noch nicht erlebt und ich gestehe, ich will auch nicht 😉

      • Antworten
        Sternchen
        30. Oktober 2016 at 7:23

        Also du kaufst Kaffee in Muenchen? Oder kapier ich wieder nix;-)

        • Antworten
          Meermond
          30. Oktober 2016 at 11:07

          Ich habe ein Rätsel für dich. Finde aber deine email nicht. Interesse?
          LG 💕

          • Sternchen
            30. Oktober 2016 at 11:32

            Klar…. kinderunlimited@gmail.com😮

          • Meermond
            30. Oktober 2016 at 14:15

            Fliegt schon durchs Netz 😉

          • Sternchen
            30. Oktober 2016 at 15:25

            Und die Antwort bereits zurueckB-)

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    27. Oktober 2016 at 22:13

    Ich werde mir gleich ein Glas Wein einschenken und auf dein Wohl trinken!
    Die arme Durchfallfrau. Das ist einer der schlimmsten Alpträume, sowas auf einer Reise, Bahn oder Flug, durchmachen zu müssen.

    • Antworten
      Meermond
      30. Oktober 2016 at 7:07

      Es ist für alle Beteiligten ein Alptraum. Skål

  • Antworten
    Mallybeau Mauswohn
    27. Oktober 2016 at 20:52

    Lieber Meermond!
    Ein Glück, dass Sie wohlbehalten gelandet sind. Was den Applaus im Flugzeug betrifft, da kann ich Sie beruhigen. Das war Herr Nozart, der seine technischen Spielereien mal wieder nicht lassen konnte. Ich konnte ihn gerade noch davon abhalten, dass er Ihre Reise mit Boing-Peng-Schnarch-Säg-Hup-Lauten unterlegt. Das wäre eine Geräuschkulisse geworden!
    Nun wünsche ich erstmal einen guten Schluck aus der Pulle und eine erholsame Nacht.
    Herzliche Grüße aus dem Schlagloch
    Mallybeau … hicks 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: