Meermond
Leben in Dänemark

Unerfüllte Träume

Auf dem Weg zur Arbeit verfolgte ich mit halbem Ohr eine Radiosendung, in der verschiedene Leute sich über Träume und Wünsche äußerten: mit welcher Berühmtheit würden sie gerne einmal essen gehen und was würden sie dann gerne essen.
Eine Frau stellte es sich als sehr toll vor, mit Beyonce bei Tapas zu plaudern.
Dann rief eine weitere Frau an. Sie würde gerne mit Justin Bieber ausgehen und stegt flæsk med persillesovs essen.
Der Moderator konnte sich gut beherrschen, er sprach allerdings definitiv mit breitem Grinsen weiter…
Ich hingegen brüllte laut los hinterm Lenkrad. Ein Amerikaner würde definitiv keinen brutzeligen Schweinebauch mit Schwarte essen. Auch nicht mit weißer Einbrennsauce mit Petersilie dazu.
Manche Träume bleiben Schäume.

Teilen:

21 Kommentare

  • Antworten
    Flowermaid
    5. Dezember 2016 at 19:04

    … Amerikaner machen so einiges was einen Europäer letztendlich verblüfft… 😉

    • Antworten
      Meermond
      5. Dezember 2016 at 20:27

      Da hast du Recht. Da hätte ich es so manches Verwunderliches zu berichten….

      • Antworten
        Flowermaid
        5. Dezember 2016 at 20:27

        … bin ganz Ohr… 😉

        • Antworten
          Meermond
          5. Dezember 2016 at 20:30

          Ach, ich erlebte da zum Beispiel mal so eine kleine Damengruppe mit Silikonaccessoires…Lassen wir das lieber, ist nicht ganz so meine Welt. 😉

          • Flowermaid
            5. Dezember 2016 at 20:38

            … Silikon lasse ich nur an meine Ohren in Form von Lärmschutz… 😉

          • Meermond
            5. Dezember 2016 at 20:39

            Sehr weise! Ich finde das amerikanische Schönheitsideal im Übrigen nicht hübsch.

          • Flowermaid
            5. Dezember 2016 at 20:42

            … die Natur ist nunmal nicht perfekt und trägt immer auch schon Anzeichen des Vergehens in sich…

          • Meermond
            5. Dezember 2016 at 20:47

            Stimmt leider. Ich bin aber gerne unperfekt.
            Zu diesen Worten fällt mir übrigens noch was ein, was ich bei Katrin nicht schreiben wollte: Fühl dich umarmt.

          • Flowermaid
            5. Dezember 2016 at 20:50

            … du auch.

          • Meermond
            5. Dezember 2016 at 20:57

            <3

  • Antworten
    Silberkopf
    5. Dezember 2016 at 17:38

    Justin Bieber..ein Traumpartner für welches Essen bitte, echt jetzt.. Schweinebauch mit Schwarte?
    Na ok, wenn sonst nix ist !

    • Antworten
      Meermond
      5. Dezember 2016 at 20:26

      „A Brüstl in dünne Scheibn gschnittn, gscheit ausbratn…is des nix für den Dschastin?“ 😉

  • Antworten
    Ulli
    5. Dezember 2016 at 11:44

    Es heißt ja nicht umsonst, schaue gut zu dem was du dir wünschst und wovon du träumst …
    herzlichst
    Ulli

    • Antworten
      Meermond
      5. Dezember 2016 at 15:56

      Manche Menschen sollten offenbar wirklich genauer hingucken 😉
      Liebe Grüße 💕

  • Antworten
    kat+susann
    5. Dezember 2016 at 11:05

    😂 .. man braucht einfach Träume… jeder macht sich seine !
    S.

    • Antworten
      Meermond
      5. Dezember 2016 at 15:58

      Jedem das seine, wie man so schön sagt…
      Die in meinem Haus wohnende Prominenz ist für mich völlig ausreichend 😉
      Liebe Grüße

  • Antworten
    Anna-Lena
    5. Dezember 2016 at 10:08

    Worüber sich die Leute Gedanken machen… Diese ‚Prominenten‘ sind Menschen wie du und ich und ich würde nicht mit jedem meine Zeit verbringen wollen. Dafür suche ich mir lieber Menschen, die mir wichtig sind.
    Liebe Grüße in die neue Woche,
    Anna-Lena

    • Antworten
      Meermond
      5. Dezember 2016 at 10:11

      Ich denke da genau so wie du. Meine wahre Prominenz isst nämlich täglich dreimal mit mir an meinem Tisch 🙂
      Liebe Grüße

      • Antworten
        Anna-Lena
        5. Dezember 2016 at 10:13

        😆 Hoffentlich nicht dir die Haare vom Kopf 😆 ?

        • Antworten
          Meermond
          5. Dezember 2016 at 15:59

          …das auch 🙂

          • Anna-Lena
            5. Dezember 2016 at 16:26

            Es gibt schon gute Perücken… :mrgreen: .

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: