Meermond
dänische Kultur

Dänen und Schweden – eine komplizierte Geschwisterliebe

Warum spielt man niemals Verstecken in Schweden? Wer sucht schon nach einem Schweden! Was ist das Beste, das jemals aus Schweden gekommen ist? Eine leere Fähre! Was den Deutschen die Ostfriesenwitze, sind den Dänen Witze über Schweden! Umgekehrt ist es aber ganz genauso! Die Schweden lieben es, die unverständlich nuschelnden Dänen in ihrem lächerlich kleinen Land aufzuziehen. Dänen und Schweden verbindet eine komplizierte Geschwisterliebe und eine beiderseitige Vorliebe für gemeine Witze, die vor Bosheit und/oder üblen Vorurteilen triefen.

Es ist kompliziert zwischen Dänen und Schweden. Eigentlich lieben sie sich, doch noch mehr lieben sie es, sich gegenseitig zu verspotten. Das ist schon lange so und so wird es wohl noch eine Weile bleiben. Derzeit bringt die Dänin Kelly Louise Killjoy auf Tik Tok und Instagram viele tausend Follower zum Schmunzeln, indem sie Eigenheiten der skandinavischen Länder parodiert und sie als Personen miteinander agieren lässt. Ihre Videos begeistern immer mehr Menschen, da sie auch keine Hemmungen davor hat, richtig tief in die Klischeekiste zu greifen:

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Dänen und Schweden – oder doch lieber Dänen vs Schweden?

„Du solltest dieses Shirt besser ausziehen, wenn du Freunde finden willst!“ Der ungläubige Blick unseres großen Sohnes, der ab dem Sommer 2013 am liebsten in grünen Shorts und grünem Fußballshirt herumgelaufen war, ist mir bis heute unvergessen. Schließlich war sein Outfit nach mehreren Monaten (wirklich!) ununterbrochenen Tragens quasi zu seiner Uniform geworden. Wir verstanden das alles kurz nach unserer Ankunft in Løkken (2014) nicht, doch das Shirt wanderte in eine Kiste, in der es bis heute als lustige Familienerinnerung aufgehoben wird:

Dänen und Schweden
Es ist kompliziert …

Dänemark und Schweden sind Teil des ➡ Nordischen Rats, der 1952 gemeinsam mit Island und Norwegen gegründet wurde und dem schon wenige Jahre später auch Finnland beitrat. Der Nordische Rat koordiniert die zwischenstaatlichen Beziehungen der Mitgliedsländer und arbeitet nichtbindende Empfehlungen aus. So wurden beispielsweise während des Lockdowns in der Coronapandemie erleichterte Reisebedingungen innerhalb der skandinavischen Länder erlaubt, was uns 2020 ein ➡ ungewöhnliches Erlebnis in einem fast touristenfreien Norwegen ermöglichte:

Nach einer langen Zeit mit mehreren kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Dänemark und Schweden sind die beiden Länder heute politisch verbunden. Doch wie es unter Geschwistern üblich ist, driller (dt: necken) sich die beiden Länder gegenseitig. Das geht sogar so weit, dass sich nicht nur die jeweiligen Einwohner darauf einlassen, sondern auch offizielle Landesvertretungen. So geschehen 2016 in einem ➡ lustigen Twitterbattle, in dem sich die offiziellen Accounts zum Spaß aller Leser Klischees um die Ohren schlugen:

Sweden has a lot of love, even for danes. Specially those who can’t get married to their loved ones and seek refuge in Sweden.

Sweden.se

The feeling is mutual, as we are happy to shelter your fleeing mooses.

Denmark.dk
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Witze und Vorurteile

In Dänemark lacht man gerne über die Schweden. In Dänemark spricht man Schweden und seinen Einwohnern folgende Eigenschaften zu:

  • blond
  • gelbe Zähne und blaue Augen
  • dumm
  • naiv und gutgläubig
  • starker Alkoholkonsum

In einem Gespräch mit Frank und Vanessa von Läget, dem Schwedenpodcast, erhielt ich einen kleinen Einblick in die Ansichten der Schweden über ihre Nachbarn. Dänen beschreiben Schweden demnach so:

  • Genussmensch, der ständig isst
  • blonde Sportmuffel
  • unmögliche Sprache
  • starker Alkoholkonsum
  • fremdenfeindlich

Aus diesen und anderen (teils bösartigen) Vorurteilen werden dann Witze gemacht. Wer kann, der ist heute herzlich dazu eingeladen, schwedische Dänenwitze in die Kommentare zu schreiben. Ich weiß lediglich, dass die Schweden sich scheckig über die Tatsache lachen, dass Dänisch unaussprechbar sei und dass in Dänemark viele Begriffe aus dem Englischen übernommen werden. Ich lebe demnach im Land der „mobilepayer“, das ständig „Fuck!“ ruft und alles „nice“ findet.

Ich beschränke mich mangels Sprachkenntnissen auf die Übersetzung von ➡ dänischen Schwedenwitzen:

Schwedenwitze

  • Sitzen zwei Männer auf einer Bank in Helsingør, der eine ist sturzbetrunken … und der andere ist auch ein Schwede.
  • Was ist Schwedisch? Dänisch mit Rechtschreibfehlern.
  • Warum ist Jesus nicht in Schweden geboren? Sie brauchten drei weise Männer und eine Jungfrau.
  • Ein Däne, ein Schwede und ein Norweger wetten, wer am längsten in einem Ziegenstall bleiben kann. Der Norweger geht als Erster hinein, kommt aber nach 10 Minuten wieder heraus. Dann folgt der Däne, der 15 Minuten im Stall bleiben kann. Zuletzt geht der Schwede hinein. Nach 20 Minuten kommt die Ziege aus dem Stall. Sie schnaubt und starrt den Dänen und Norweger vorwurfsvoll an.
  • Warum benutzen die Schweden Snus (pulverisierter Mundtabak)? Damit man sie vorne und hinten wittern kann.

Die Liste an Schwedenwitzen ließe sich beinahe unendlich erweitern. Ich ende mit dem Besten, das Schweden zu bieten hat:

Hvad er det bedste ved Sverige? Udsigten til Danmark.

Die Aussicht auf Dänemark.

In diesem Sinne, ha´det sjovt,

Hör- und Lesetipps:

Das ganze Podcastinterview Meermond bei Läget hörst du hier: ➡ Hej Nachbar – Dänemark

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Mehr Witze und Quellen:

https://ekstrabladet.dk/nyheder/samfund/internettet-griner-danmark-og-sverige-i-sjov-battle-paa-twitter/6182275

https://nyheder.tv2.dk/nyheder/article.php/svenskerne-er-kun-til-grin

Teilen:

Kommentar verfassen

4 Kommentare

  • Antworten
    inselmalin
    27. November 2021 at 0:25

    Wunderbare Witze! Ich fühle mich zwischen den Stühlen. Als ich noch auf Sylt wohnte, besuchte meine Tochter einen „børnehave“ der dänischen Minderheit. Mittlerweile wohnen wir wieder in Schweden. Als wir im Sommer auf dem Weg nach Deutschland an einem Rastplatz in Dänemark eine Mittagspause einlegten, stimmten meine Kinder lauthals „Du gamla, du fria“ an. Es war kurz nach der EM und die Zlatan-Version der schwedischen Nationalhymne bei uns gerade sehr beliebt. Das ältere dänische Ehepaar am Tisch hinter uns, schaute uns vollkommen entsetzt an (Deutsch sprechen und dann die schwedische Nationalhymne singen, keine gute Kombo) und setzte sich ein paar Tische weiter weg. Bei meiner ehemaligen Arbeit in Stockholm, fürchteten sich meine schwedischen Kollegen manchmal etwas davor, in unser Büro nach Kopenhagen zu fahren. Die Dänen galten als knallharte, ergebnisorientierte und fordernde Geschäftspartner. Für endlose Diskussionen, bei denen sich irgendwie alle einig werden sollen (wie in Schweden üblich), hatten sie keine Geduld und Zeit. Wie auch immer, ich mag sowohl Schweden als auch Dänen auf ihre Weise und finde das Thema sehr spannend!

    • Antworten
      Meermond
      3. Dezember 2021 at 9:36

      Das sind ja interessante Einblicke! Dass Dänen von Schweden als knallhart angesehen werden, kann ich inzwischen gut nachvollziehen. Das ist eine ganz andere Lebensweise, obwohl nur wenige Kilometer zwischen den Ländern liegen. Ich bin gespannt, ob ich einmal genauer in das sympathische Schweden blicken darf. Jetzt nehme ich mir erst einmal die Norweger vor, die ich schon bald näher kennenlernen darf. Und dann wird dieser Artikel eine Art Fortsetzung bekommen …
      Herzliche Grüße und vielen Dank!

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    16. November 2021 at 13:05

    Haha, den mit Jesus habe ich auch schon über Dänemark gehört.

    Man muss auch bedenken, dass Dänemark ja die anderen Länder (Schweden und Norwegen) lange Zeit besetzt hat, und das nicht gerade das Wohlwollen gegenüber Dänemark gefördert hat. Ich las neulich irgendwo, dass in Norwegen die dänische Besetzungszeit (400 Jahre???) als „die dänische Nacht“ bezeichnet wird. Die dänischen Kinder lernen im Geschichtsunterricht, dass Dänemark immer „the good guys“ waren, was ja wirklich nicht stimmt.

    Das mit „fuck“ und „nice“ stimmt sogar, die beiden Worte sind total beliebt im Moment, besonders in Kopenhagen.

    Ich habe einen Witz auf Englisch, in dem ein Däne vorkommt:
    At the dentist. A Frenchmen says to him: do it elegantly; the German says: do it properly; the American says: do it costly; the Dane says: do it hurt?

    😉 😀 <3

    • Antworten
      Meermond
      17. November 2021 at 22:25

      Eigentlich ist das schon erstaunlich, auf welche Geschichte dieses doch kleine Land blicken kann. In England haben die Dänen ja auch ordentlich klar gemacht, was sie wollen …
      Sind doch rauhe Kerle hier 😉.