Meermond
Leben in Dänemark

Sie haben Po(d)st – Folge 4

Willkommen auf unserem Sofa! Auch in Folge 4 unterhalten wir uns wieder über kleine und größere Ereignisse und Meldungen, auf die wir während unseres Alltags stoßen. Wie immer gehen wir dabei spontan und aus einem gelebten Leben heraus an die Themen heran. Wir laden euch zu unserem Hyggesnak ein. Nehmt also bitte Platz und fühlt euch wohl bei uns!

Unsere Themen heute:

  • Neues vom Rubjerg Knude Fyr
  • Neues vom Po(d)st
  • Einbrüche in Dänemark
  • typisch deutsch in Nordjütland
  • Aussichtsturm in Sønderjylland
  • Royal Run
  • Genåbning – die Schule nach dem aktuellen Lockdown
  • Meeresschutz und Fischerei
  • Danke

Viel Spaß beim Zuhören:

Folge 4

Übrigens findest du Po(d)st von Meermond jetzt bei Spotify, Deezer und demnächst auch bei iTunes.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Empfiehl uns gerne weiter, wenn du magst. Jede öffentliche Anerkennung unterstützt uns in unserer Arbeit und dich kostet das nichts. Danke vielmals!

Über Anregungen, Wünsche oder Kritik freuen wir uns. Dein Feedback ist uns wichtig, um uns entwickeln und uns verbessern zu können. Danke sehr.

Vi snakkes ved,

Hinweise, Quellen, Ergänzungen

At klippe ist das dänische Wort für schneiden. Wir verwenden inzwischen klippern anstatt „schneiden“ und bemerken das nicht mehr. Wir sprechen Dätsch.

Die Führung und aktuellen Erklärungen zum Rubjerg Knude Fyr finden statt am 20. April 2021.

Der Aussichtsturm bei Rømø

Royal Run

Holländische Trawler

Lesetipp: Ein Leben in anderen Schuhen – Ausländer sein in Dänemark

Den wundervollsten Sonnenaufgang aller Zeiten sahen wir übrigens auch auf Rømø:

Teilen:

Kommentar verfassen

14 Kommentare

  • Antworten
    Ingride Mateen
    10. Februar 2021 at 18:27

    Erstmal danke für eure persönlichen Berichte aus dem Norden Dänemarks.Ich habe auch den Livestream vom Ruberg Knude gesehen und auch die Fragen von Alexander ob er trotz des Windes zu hören wäre. Aus irgendeinem Grund kamen die Antworten nicht an. Ich wunderte mich,das keiner reagiert. Ich habs versucht ,es klappte nicht!
    Und noch schnell zur Freitagsschule:
    Wunderbar!

    • Antworten
      Alexander
      12. Februar 2021 at 23:02

      Vielen Dank für dein Feedback! Der Livestream war nicht ganz einfach, da es recht windig und kalt war. Aber hauptsache, man konnte etwas sehen! 🙂

  • Antworten
    Heike Hunold
    8. Februar 2021 at 6:37

    War wieder Klasse.Im Bett Euch zu zuhören .😁😍👍

    • Antworten
      Meermond
      8. Februar 2021 at 20:46

      Es freut mich, wenn dir unser Geplaudere gefallen hat! LG

  • Antworten
    Angela
    7. Februar 2021 at 17:51

    Es ist und bleibt interessant euch zu zuhören! Diesmal ohne Bügelwäsche, sondern auf dem Sofa mit Ingwertee zum Aufwärmen nach einer Stunde Schnee schippen. Wobei ich aber nochmals betonen möchte, dass es wirklich ein großes Lob an euch ist, dass ihr es schafft, mich zum Bügeln zu motivieren.
    Jedes Thema, das ihr heute angesprochen habt, könnte locker einen ganzen Abend füllen. Die Natura2000 Gebiete sind eigentlich eine ganz tolle Erfindung der EU, aber was nutzt es, wenn man bestimmte Gebiete als schützenswert einstuft, aber dort letztendlich doch genauso gewirtschaftet werden darf, wie in nicht geschützten Bereichen. Das ausgesprochene „Verschlechterungsverbot“ lässt sich so gut wie gar nicht durchsetzen. Und das gilt ja nicht nur für die Meere und die Fischereirechte, sondern hier in Deutschland in den letzten Jahren besonders für den Wald und die Forstwirtschaft, da interessieren auch keine Natura2000 Gebiete. Wir brauchen in der EU statt Sonderrechte für einzelne Länder meiner Meinung nach eher Regeln, die verbindlich für alle Mitgliedsländer gelten, wie z.B. kein Fischen mit Schleppnetzen, egal in welchem europäischen Gewässer, keine Überdüngung der Felder, keine extensive Massentierhaltung etc.
    Wieder viele Denkanstöße erhalten, freu mich schon auf den nächsten Podcast!
    Liebe Grüße, Angela

    • Antworten
      Meermond
      8. Februar 2021 at 20:48

      Liebe Angela, vielen Dank für deinen Kommentar. Er ist eine wertvolle Bereicherung unserer Gedankengänge. Ich hoffe, dass ihn einige unserer Leser/Hörer entdecken! Ich grüße dich ganz herzlich
      (PS: Der Bügelberg hat mich so zum Schmunzeln gebracht, ich wollte ihn unbedingt ansprechen 😉 )

  • Antworten
    Mechtild
    7. Februar 2021 at 13:58

    Wunderbarer Podcast. Ganz herzlichen Dank, dass wir auf diesem Weg am Leben in Dänemark teilhaben dürfen! Viele Grüße

  • Antworten
    Waltraud
    7. Februar 2021 at 13:17

    Es ist einfach schön Euch zuhören zu dürfen.

    • Antworten
      Meermond
      8. Februar 2021 at 20:48

      Ich freue mich, dass du uns zuhören möchtest <3

  • Antworten
    Waltraud
    7. Februar 2021 at 12:55

    Moin ich habe den 4. PO(D)ST sehr genossen und dabei meine Einkommensteuererklärung gemacht🙂 auch nicht besser wie die Bügelarbeit. Teil 3 habe ich mir dann auch gleich mit angehört. Es war wieder schön so viele Neuigkeiten zu erfahren. Interessant war die Information über den neuen Aussichtsturm in der Nähe von Rømø. Wir waren oft im September für ein paar Tage in einem Schleusenkro in der Nähe vom Damm. Die Sort Sol ist wirklich fantastisch anzuschauen. Bei einem Kurztrip wohnte ein Ornithologe mit im Kro der uns viel über die Vogelschwärme erzählt hat. Wenn der abends losgegangen ist mit seinem 80 cm langen Teleobjektiv, dann konnte man sicher sein zum Frühstück die schönsten Bilder zu sehen. Aber so hat eben jede Landschaft ihren besonderen Reiz. Habt einen schönen Sonntag und bleibt auch Ihr gesund😷

    • Antworten
      Meermond
      8. Februar 2021 at 20:49

      Wir leisten gute Dienste! Einkommenssteuer ist ja noch ekliger als Bügeln!
      Ich freue mich sehr, dass dir gefällt, worüber wir uns unterhalten. Ich hoffe, wir finden noch viele Themen, die dich und unsere anderen Hörer erfreuen!
      Ganz liebe Grüße für eine gesunde neue Woche!

  • Antworten
    Gabi Oettigmann
    7. Februar 2021 at 9:38

    Sonntagmorgen, draußen Schnee und Wind und ich sitze gemütlich auf dem Sofa und höre euch zu. Die Neuigkeiten vom Leuchtturm hören sich ja nicht so prickelnd an. Ich würde ihn Ostern gerne wieder persönlich besuchen, warten wir es ab, was möglich ist. Wie immer habe ich euch gerne zugehört, auch ohne einen Bügelberg zu besteigen. Ich habe mich lieber nach Skallerup geträumt. Danke dafür. Bleibt gesund und munter.
    Lieben Gruß von Gabi aus Münster

    • Antworten
      Meermond
      8. Februar 2021 at 20:51

      Skallerup ist wesentlich schöner als ein Bügelberg, das kann ich absolut unterstreichen!
      Leider sieht das beim Leuchtturm nicht wirklich toll aus, wir sind selbst überrascht, wie es dort weitergehen wird. SO jedenfalls nicht …
      Liebe Grüße zurück!