Meermond
Essen Nordjütland

Lokal schmeckt einfach besser – Hofläden und Delikatessen Nordjütlands

Wer kennt sie nicht, diese kleinen, bunten Verkaufsstände an den Straßenrändern? Rot-weiße Fähnchen flattern auf teilweise witzig gestalteten Buden oder Wägen. Frische, regionale Produkte laden dazu ein, zuzugreifen. Es fällt schwer, an den Ständen vorbeizufahren, denn kein Angebot gleicht dem anderen. Zu einem perfekten Dänemarkurlaub gehören selbstgemachte Marmeladen, Honig, frisches Gemüse und Obst und viel mehr vom Straßenverkauf dazu. Bezahlt wird an einer Kasse des Vertrauens. Und irgendwie schmeckt alles um ein Vielfaches besser als die Waren aus dem Supermarkt.

Nordjütland lädt zu ganz besonderen Sinneseindrücken ein. Die raue Natur des Nordens bringt Geschmäcker und Lebensmittel hervor, die entdeckt werden wollen. Damit schaffst du dir nicht nur unvergessliche Erinnerungen, sondern stützt auch einheimische Anbieter. Lokal schmeckt besser und fühlt sich einfach richtig an.

Unvergessliches Urlaubserlebnis – Alexander kauft 2010 zum ersten Mal an einem dänischen Straßenstand ein.

Gin, Bjesk, Wein, Käse, Eis und Biere – das sind die ersten Dinge, die mir umgehend einfallen, spricht man mich auf die regionalen Spezialitäten Nordjütlands an. Im Folgenden liste ich ein paar Leckereien auf, die den Geschmack Nordjütlands am besten vermitteln. Dazu bei Meermond erschienene Artikel mit weiteren Informationen verlinke ich nach dem ➡.

Anmerkung: Einige Links führen zu einem Facebookprofil. Sie sind mit * gekennzeichnet, bitte beachte hierzu den Datenschutz.

Regionale Spezialitäten – Alkoholisches

Bjesk: Aus verschiedenen Kräutern wird ein alkoholischer Auszug gewonnen, der dann verdünnt getrunken wird. Das ➡ Museum in Hirthals und der ➡ Gamle Købmandsgård in Tornby verkaufen einige Sorten. Wenn du ein besonderes Mitbringsel aus deinem Urlaub haben möchtest, dann kannst du ➡ hier eine Anleitung zum Selbermachen finden.

Gin: Nordisk Brænderi in Fjerritslev und Tranum Mølle Destilleri stellen Gins in Weltklassequalität her. In Tranum kann man sogar an Ginverkostungen teilnehmen.

Brauereien: In Nordjütland gibt es viele kleine Brauereien, die köstliche Biere und Met brauen. Man kann ihre Waren auch in lokalen Supermärkten oder bei Spezialitätenhändlern kaufen. Einige der Brauereien können sogar besichtigt werden: Løkken Bryghus, Bugtens Bryghus* in Brovst, Ny Nordisk Mjød* in Frederikshavn

Wein: Kaum zu glauben, aber in Nordjütland gibt es Weingüter, die herrliche Tropfen keltern. Wir haben das Weingut Nygårdsmindebereits besucht und waren beeindruckt.

Regionale Spezialitäten – Köstliches

Meierei: Zu den bekanntesten Meiereien Nordjütlands gehört die Aabybro Mejeri. Das dort hergestellte Eis Ryå Is findet man in vielen Supermärkten. Die Molkerei wurde bereits 1888 gegründet und bietet eine große Auswahl an Milchprodukten und anderen Spezialiäten. Ebenso traditionell ist die Ingstrup Mejeri. Und wer dort einkauft, der kann sich gleich die passende Urlaubslektüre besorgen. ➡ Ingstrup ist nämlich ein Bücherdorf.

Marmeladen: Im Herzen des Vendsyssels wird der Geschmack des Sommers konserviert. Der Hybengården in Jerslev kreiiert aus Hagebutten und Beerenfrüchten einzigartige Produkte.

Hofladen / Spezialitätenladen: Thorupgård Landkøkken, Lunden Gårdbutik*, Købmandsgården Serritslev

Mühle: Die größte biologische und biodynamische Mühle steht in Hjørring. Aurion ist eine Marke, die für Qualität spricht und ein umfangreiches Sortiment anbietet.

Honig: Vendelbo Honning kann man in Aabybro und Umgebung erwerben.

Salz: Blokhus Salt , Læsø Salt

Regionale Spezialitäten – Frisches

Fisch: Thorupstrand Fiskehus

Obst und Gemüse: In der Apfelplantage Lykkesholm Æbler* bei Hjørring darf man auch selbst pflücken. Erdbeeren gibt es bei Stensgård Jordbær in Hjørring. Den Grønne Vogn* bei Lønstrup beliefert Touristen wie Einheimische schon seit vielen Jahren mit hochwertiger Saisonware.

Fleisch: In der Nähe des Rubjerg Knude Fyr gibt es Biofleisch beim Lophave Hereford. Traditionell geschlachtet und gemetzgert wird noch bei Mad og Slagter* in Brovst.

Geflügel und Eier: Bøgebæk Økologi* in Tårs

Regionale Spezialitäten – Märkte

Märkte: In der Hauptsaison ist jeden Mittwoch Markttag in Løkken. Die Markttage von Hals sind für 2021 abgesagt worden, weitere Märkte in Nordjütland findest du hier. Den Markt deiner Wahl für ganz Dänemark findest du im Markedskalenderen.

…..

Diese Liste wird noch erweitert.

Guten Appetit,

Teilen:

Kommentar verfassen

4 Kommentare

  • Antworten
    Waltraud
    4. Juli 2021 at 16:03

    Hallo, ja die Gemüsesstände und Hofläden sind unbezahlbar, es ist ein richtig gutes Gefühl dort sein Obst und Gemüse zu kaufen. Man sieht ja wie auch Alexander strahlt. Leider gab es für uns in diesem Jahr keine dänischen Erdbeeren🍓🍓 2019 haben wir soviel davon gegessen und ein kleines Vermögen bezahlt, das muss bis nächstes Jahr reichen.. Mal sehen was wir im August leckeres finden. Auf alle Fälle werden wir nach dem von Euch empfohlenem Eis ausschau halten🍦

    • Antworten
      Meermond
      10. Juli 2021 at 20:55

      Bald ist es soweit und ihr seid wieder hier! Die Vegetation ist gerade regelrecht explodiert, überall spießt und blüht es. Unsere Erdbeeren sind gerade jetzt reif. Inzwischen gibt es auch viele Gewächshausbeeren aus Dänemark. Du kannst vielleicht diesen Sommer noch Glück haben 😉

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    3. Juli 2021 at 23:39

    Hier im Himmerland stehen wir auch auf Eis von der Vebbestrup Meierei.