Meermond
Essen

Das Rezept zum Jahreswechsel: dänischer kransekage

In Dänemark hüpft man ins neue Jahr. Und dann gibt es einen speziellen Kuchen, auf den sich viele schon lange vorher freuen: kransekage. Dänischer kransekage ist sehr süß, äußerst sättigend und richtig hübsch dekoriert. Es gibt ihn kurz nach Weihnachten überall zu kaufen, doch am besten schmeckt er selbstgemacht. Mit diesem Rezept ist das auch gar nicht schwer!

Nicht wenige aus meinem Bekanntenkreis nutzen den Silvestertag dazu, um einen kransekage zu backen. Schließlich ist gemeinsames Backen äußerst hyggelig und Hygge versüßt das dänische Lebensgefühl. Genau so wie die Unmengen an Marzipan in diesem Gebäck. Ich gestehe, ich esse immer nur ein kleines Stückchen, da ich Marzipan nicht mag. Aber kransekage zum Jahreswechsel ist einfach ein Muss. Und darum habe auch ich ihn schon gebacken.

Skål! Prosit Neujahr!

Dänischer kransekage

Idealerweise sieht ein kransekage wie ein pyramidenförmiger Turm aus Ringen mit kleiner werdendem Durchmesser aus. Hierfür kann man zum Beispiel bei Imerco spezielle Ringformen kaufen. Ich selbst forme die Ringe mit der Hand. Mittels verschiedener Gefäße, die ich auf die Kringel stülpe, rüttle ich die Ringe in eine hübsche Form. Doch es ist durchaus zulässig, einfach nur längliche Stangen zu backen. Hauptsache, der Kuchen schmeckt und die Herstellung stresst nicht zu sehr. Denn schließlich gilt es an Silvester in Dänemark noch viel mehr zu tun. ➡ Hier erzähle ich dir von den Bräuchen zum dänischen Jahreswechsel.

Zutaten:

  • 400 g Marzipan Rohmasse
  • 150 g Puderzucker
  • ein halbes Eiweiß

Glasur

  • ein halbes Eiweiß
  • 150 g Puderzucker
  • ggf. Lebensmittelfarben

Zubereitung

Die Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten. Das Eiweiß nicht steif schlagen, sondern flüssig unterkneten. Der Teig muss fest, doch geschmeidig sein.

Den Teig zu einer langen Rolle mit etwa 2 cm Durchmesser formen. Die Rolle dann in sieben, jeweils länger werdende Stücke schneiden. Ich schneide in etwa 8 cm, 12 cm, 16 cm, 20 cm, 24 cm, 28 cm und 32 cm. Damit die Teigenden besser zu einem Kringel verbunden werden können, schräge ich sie an beiden Seiten ab. Idealerweise bleibt noch ein bisschen Teig für einen kleinen Deckel übrig, es geht aber auch ohne Abdeckung.

Die Ringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 190° Umluft für etwa 8 bis 10 Minuten backen. Die Backdauer ist je nach Ofen unterschiedlich, daher lohnt es sich, während des Backvorgangs dabei zu bleiben. Die Kringel dürfen zwar goldbraun, nicht aber zu dunkel werden!

Nach dem Backen müssen die Kringel vollständig auskühlen. In der Zwischenzeit aus der anderen Hälfte des Eiweiß und dem Puderzucker eine Glasur rühren.

Pynt

Dänischer kransekage ist ein reichlich verzierter Kuchen. Dazu zeichnet man mit der Glasur kleine Schlaufen:

Der Zuckerguss wird in Schleifen aufgetragen.
Ich habe meine Ringe dieses Mal mit Goldfarbe geschmückt.

Die Ringe werden dann der Größe nach aufeinander gestapelt. Wenn der Zuckerguss noch feucht ist, kleben die Ringe besser aufeinander.

Ich habe meinen letzten kransekage zusätzlich mit Goldfarbe und den Deckel einer Dänemarkfahne geschmückt. Dazu wird auch in Dänemark ein Sekt getrunken und schon schlemmt man sich in ein gutes neues Jahr.

Godt nytår – gutes neues Jahr!

Bleibt gesund und feiert die schönen Momente im Leben!

Godt nytår,

Lese- und Hörtipp:

Zwischen den Jahren ➡ Dazwischen. Tatsächlich passend in diesem Jahr!

Nytårsløjer

Teilen:

Kommentar verfassen

4 Kommentare

  • Antworten
    Waltraud
    31. Dezember 2021 at 18:31

    Hallo zu Euch nach Frederikstad mit lieben Grüßen für das Jahr 2022🍀🍀🍀und das alles so wird wie Ihr Euch es erträumt.
    Skål 🍾🥂🥂

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    29. Dezember 2021 at 23:23

    Besteht der aus reinem Marzipan? Kein Mehl oder sowas? Kein Wunder, dass ich den nicht mag. Naja, man muss ja nicht alles mögen … 😉

    • Antworten
      Meermond
      30. Dezember 2021 at 8:28

      Ich esse auch nur ein ganz kleines Stück, das reicht mir dann für ein ganzes Jahr. Marzipan ist auch nicht so mein Ding. 😉

  • Antworten
    10 Fakten über Silvester in Dänemark - Meermond
    29. Dezember 2021 at 22:35

    […] Der aus vielen Kränzen gestapelte Kuchen ist ein Muss in Dänemark! Er ist unglaublich süß und schmeckt nach Marzipan. Ihn aufzuessen ist eigentlich nicht möglich, weil er so schwer und einfach zu viel ist. Doch genau das ist der einstige Zweck dieses Kuchens gewesen. Er ➡ symbolisierte einst Reichtum und Überfluss und wird in der Regel zu Sekt oder Champagner gegessen. In Dänemark gibt es ihn überall zu kaufen, am besten schmeckt er allerdings selbstgebacken: ➡ Rezept für dänischen kransekage. […]