Meermond
Sæby Hafen Frau am Meer
Allgemein

Sæby – wo Urlaubsidylle bunt ist

Sonntag ist Ausflugstag. Bereits am Frühstückstisch diskutieren wir fleißig, was wir nach dem Pflichtprogramm Sendung mit Maus machen. Manchmal ist es „nur“ eine Wanderung in der Umgebung oder ein Picknick auf dem Spielplatz. Manchmal legen wir auch ein paar Kilometer mit dem Auto zurück.

„Wie wäre es heute mit Strand?“, fragte ich am Wochenende vorsichtig. Der Frühling kommt dieses Jahr nur schleppend in Gang und sibirisch kalter Wind hatte meine Kinder in letzten Wochen davon abgehalten, an den Strand zu wollen. Ich hatte kaum den Mund geschlossen, schon fing die Meute an zu klagen, wie kalt es doch sei und dass es am Strand immer so langweilig sei und und und.

Aber ich bin schlau. Ich setzte ein lockendes „an den Muschelstrand“ nach und schon hüpfte der kleine Wikinger von seinem Stuhl.

„Dieses Mal nehm‘ ich aber einen riesigen Eimer mit!“

Muscheln Sæby Strand Ostsee Urlaub mit Kindern
Dieses Mal mit Baueimer. Groß genug?

Muschel- und Badestrände bei Sæby

Die Stadt Sæby* liegt an der Ostsee und ist für seine familienfreundlichen Strände bekannt. Die Meeresküste fällt dort nur sanft ab und die Brandung präsentiert sich meist als eher kleinkindfreundliches Geplätscher. Meterhohe Dünen sucht man an der Ostsee oft vergeblich, dafür beschenkt jene ihre Besucher mit wunderschönen Muscheln. Und in der Umgebung von Sæby findet man besonders viele davon. Strahlend weiße Muschelberge und große, farbenprächtige Schneckengehäuse laden nicht nur Kinder zum Sammeln ein.

Sæby Strand Muscheln Urlaub mit Kind
Unsere Kinder lieben den Muschelstrand bei Sæby!

Im Sommer baden wir gerne am Lyngså Strand**, der ein bisschen südlich von Sæby liegt. Dort gibt es nämlich Dünen, feinen Sand, Muscheln und eine öffentliche Toilette.

Sæbys stimmungsvoller Hafen

Die Anziehungskraft des Meeres. Die Sehnsucht nach dem Meer. Die Menschen sind verwandt mit dem Meer. Möchten dorthin zurück. 

Henrik Ibsen, Aufzeichnungen zu „Die Frau vom Meer“, Quelle: Wikipedia
Frau vom Meer Sæby Statue
Fruen fra havet

Nach seinem Aufenthalt in Sæby 1887 verfasste Henrik Ibsen das Schauspiel „Die Frau vom Meer“.

Die darin beschriebene Hauptperson Ellida, die eine unheimliche Anziehungskraft zum Meer spürt und einen Kampf gegen sich selbst führen muss, inspirierte die Künstlerin Marit Benthe Norheim zu der Skulptur, die heute den Hafen von Sæby schmückt: Fruen fra havet.

Die weiße, doppelgesichtige Janusfigur vereint sowohl Beginn und Ende, Vergangenheit und Gegenwart, Innen- und Außenwelt, Abreise und Heimkommen in sich. Auf die Galionsfigur ( ➡ hier mehrere Nahaufnahmen) wurden viele, kleine Amulette und bunte Schutzzeichen betoniert, die Kinder aus den Schulen und Kindergarten in der Kommune Sæby gestaltet hatten.

Noch schaukeln die Schiffe friedlich im Wasser und es ist still. Aber im Sommer wuselt es im Hafen und sogar auf den Booten zieht Hygge ein:

Schiff Sæby Hafen Sommer
Sommerliche Hygge auf dem Schiff

Dann finden nämlich Musikfestivals, Hafenfeste und viele andere Veranstaltungen statt.

Das dort ansässige Fischrestaurant haben wir übrigens schon mehrmals besucht, denn das reichhaltige Buffet bietet wirklich für jeden etwas an.

Fisch Sæby Hafen Restaurant
(Bald) Trockenfische

Sæby – Kunst und Kultur

Die Stadt selbst präsentiert sich farbenfroh und kunstvoll. Wir lieben es, die Stimmung der bunten Fachwerkhäuschen aufzunehmen, in denen Glasbläser, Töpfer und Bernsteinkünstler ihr Können zeigen.

Sæby Kunst
Künstlerwerkstatt in Sæby

Sæby zu besuchen gibt uns immer ein bisschen Urlaubsstimmung zurück. Gerne erinnern wir uns an unsere Urlaube in Nordjütland und die Besuche der kleinen Hafenstadt! Genau so gerne sammeln wir weiterhin fleißig Bilder und Eindrücke, die inzwischen wohl mehr als einen riesigen Eimer füllen könnten!

Sæby Hafen Strand
Flussidylle in Sæby

Entlang der Algade, der einstigen Hauptstraße Sæbys, reihen sich liebevoll erhaltene Häuser, deren Ursprünge teilweise im 16. Jahrhundert liegen. Ich liebe es, meine Gedanken zwischen den niedrigen Dächern, schiefen Mauern und urigen Fenstern auf Zeitreise zu schicken…

Sæby Kirche
Blick auf die ehemalige Klosterkirche***
Sæby Wassermühle
Die alte Wassermühle ist von 1640 und nun im Privatbesitz.
Sæby Algade
Sæby ist farbenfroh und einladend.

Ich bin mir sicher, wir werden Sæby noch ein paar mal aufsuchen müssen, denn schließlich plant unser kleiner Wikinger die Erweiterung seiner ‚Strandecke‘ in unserem Garten, zweitens wollen die Kinder gerne die Miniby besuchen, die derzeit noch geschlossen ist.

Sæby Miniby
Sæby Miniby

Und darüber hinaus muss ich dringend an meiner Eignung zum Fotomodell arbeiten. Immer, wenn ich in unserem Archiv das Stichwort „Sæby“ eingebe, taucht dieses grauenvolle Quatschfoto aus dem Jahr 2010 auf:

Sæby Algade Meermond
„Ich habe leider kein Foto für dich!“

Das muss besser werden, nicht wahr?

Weitere Informationen

Auch Insider müssen nicht alles „neu erfinden“ und darum verweise ich an dieser Stelle auf eine fabelhaft gemachte Touristenbroschüre, in der man unter folgendem Link online blättern kann: www.issuu.com/skagen-tourist/docs/s_by_guide_2019_enkeltsider?e=2182343/67144790. Bei Interesse den Link bitte kopieren und in den Browser einfügen, da man die Broschüre in WordPress nur eingeschränkt bedienen kann:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von issuu.com zu laden.

Inhalt laden

Viel Spaß und herzliche Grüße,

Meermond Logo

*Sæby: https://goo.gl/maps/Q66KMoJ6brv

**Lygnså: https://goo.gl/maps/4mXnEf3rMXD2

***Die Klosterkirche wird derzeit renoviert und kann nur eingeschränkt besucht werden. Öffnungszeiten: https://www.visitsaeby.dk/saeby-kirke-gdk598674


Du willst dir diesen Artikel bei Pinterest aufheben?

Sæby Meermond Pinterest

 

Teilen:

Kommentar verfassen

8 Kommentare

  • Antworten
    Meermond
    12. April 2019 at 8:31

    Bitte entschuldigt die technischen Probleme, die dieser Artikel verursacht hatte. Aus mir nicht bekannten Gründen ergab sich eine Änderung des Permalinks und ich musste mehrmals neu bearbeiten. Wer nun mehrere Hinweise auf dieses Artikel bekommen hat, den bitte ich hiermit um Entschuldigung. Tut mir leid, ich kann es nicht besser 🙁

  • Antworten
    Christine
    12. April 2019 at 5:30

    Ich finde es wirklich sehr schön, dass jetzt zu dieser Zeit wieder junge Familien dorthin fahren, wo meine Familie, als ich Kind war, auch hingefahren sind. Mehr und mehr wird mir bewusst, dass mein Vater mit seiner Dänemarkliebe in den 60er und 70er Jahren ein richtiger Pionier war. Er hat uns alle diese Orte wie Saeby damals gezeigt und wir waren sehr glücklich damit. Wenn wir dann aus den Ferien wieder nach Hause kamen, konnten meine Klassenkameraden damit gar nichts anfangen: Dänemark? Hä?
    Danke für diesen Bericht. Er weckt wohlige Erinnerungen an eine schöne Kindheit.Schön, dass Deine Kinder es auch lieben.

    • Antworten
      Meermond
      12. April 2019 at 8:34

      In Sæby steht offenbar die Zeit still. Und das ist etwas, was mir persönlich gut gefällt. Zu schnelllebig ist alles um uns herum geworden. Ganz herzliche Grüße!

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    12. April 2019 at 0:35

    Sæby ist so schön! Ich bin auch gerne dort. So grosse Schneckenhäuser, wie ich sie am Strand in Sæby gefunden habe, habe ich nirgendwo sonst gesehen. Die sind echt riesig!
    Da hat Sohnemann eine gute Ausbeute gesammelt. Recht hat er mit dem Eimer, der kann gar nicht gross genug sein!
    Dein Foto, neckisch wie du da posierst, hihi … 😉

    • Antworten
      Meermond
      12. April 2019 at 8:37

      Neckisch 😉 Ich habe total doof rumgeblödelt und was macht Alex? Auf den Auslöser drücken natürlich 😀
      Wikingers Strandecke erreicht bald die 2 Quadratmeter, denn schließlich werden alle Exponate nebeneinander gelegt. Stöcke, Steine und nun sehr viele Muscheln. Und wehe, einer berührt irgendwas…
      Im Sommer gehe ich nicht ganz so gerne hin, da ist es mir einfach zu voll, aber gerade jetzt ist es wundervoll dort!

      • Antworten
        Stella, oh, Stella
        12. April 2019 at 10:22

        Ach, interessant, um deine Sachen ist er ja weniger besorgt … 😉 😀
        Im Sommer ist es mir tagsüber viel zu heiss am Strand, das wird dann erst was am Abend.

  • Antworten
    Rosemarie Karge
    11. April 2019 at 21:57

    Danke liebe Marion, für den schöne Bericht + super Fotos über Saeby. Wir fahren auch im Urlaub jedes mal an einem Tag quer durch das Land von der Nord- an die Ostsee in diesen idyllischen Ort. Jetzt weiß ich endlich auch, welche Bedeutung diese riesige Figur am Hafen hat. Na, ist nicht mehr so lange hin und dein Blog verkürzt die Wartezeit. Liebe Grüße Rosi

    • Antworten
      Meermond
      12. April 2019 at 8:39

      BItte sehr, ich mach das gerne. Auch wenn ich technisch etwas doof bin und aufgrund vieler Änderungen meine Abonnenten mit Meldungen zum immer gleichen Artikel vollspame. Vielleicht lerne ich es ja noch irgendwann, hihi. Wahrscheinlich eher weniger. Ich wünsche dir auf jeden Fall eine angenehme Wartezeit <3