Meermond
Leben in Dänemark

Marmeladenglasmomente: unser Sommer in Dänemark

Ach könnte der Sommer doch noch ein wenig in Dänemark verweilen! Ich möchte noch nicht in raschelnden Blättern tanzen oder mich in hyggeligen Wollpullis verkriechen. Ich stecke noch mittendrin im Sommer! Ich bade in den allerschönsten Erinnerungen und Momenten. Marmeladenglasmomente. Doch jeden Tag wird es deutlicher, dass es Zeit wird, die schönsten Erinnerungen des Sommers zu konservieren. Damit inneres Lächeln mich durch die schon bald nahende Dunkelheit tragen kann.

Wie schön wäre es, könnte man all die vielen kleinen Momente, die uns berührt haben, in einem luftdicht verschlossenen Glas verpacken und in ein Regal stellen. Auf ewig konserviert und bei Bedarf greifbar. Aufschrauben und eintauchen. Sie gehen oft in den Erinnerungen an großartige Erlebnisse unter! An jene erinnern Fotos, Videos oder Souvenirs. Die Augenblicke, die man als Marmeladenglasmomente bezeichnet, sind oft flüchtig oder unscheinbar. Sie sind nicht durchweg perfekt, aber einzigartig. Und daher wertvoll!

An den Begriff Marmeladenglasmomente erinnerte mich Bloggerin Sina von Nordlandfieber. Zu einem vermeintlich verwackelten Foto fand sie schöne Worte: „Wie ein mit hübschen Trockenblumen gespickter, kitschiger Eintrag im Poesiealbum erzählt das Bild die Geschichte eines Sommers im Norden.“

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Mein Sommer 2021 in Dänemark

Sogar im Juni war noch nicht klar, wie und wann ein Reisen wieder möglich sein würde. Welche Grenzen würden geöffnet, welche geschlossen sein? Wir haben wie viele andere auch unsere Reisepläne der Pandemie angepasst und tauschten unsere Fährtickets schließlich in Umarmungen der Familie um. Ein ausgezeichneter Tausch, denn wir haben in diesem Sommer besonders viele Marmeladernglasmomente gesammelt! Sie trage ich im Herzen, Fotos davon gibt es nicht.

Wieder zurück aus Bayern ging ich in den vergangenen Wochen mit besonders offenen Augen durch mein Leben. Ein Leben, das einen eigenen Weg geht, mich aber immer wieder auf den richtigen brachte und bringt. Viele kleine Momente strahlen positive Energie aus, die ich als Glück definiere. Ich habe gelernt, dass das wahre Glück aus mir selbst herauskommen muss.

Das äußere Glück ist nur Zufall. Das innere Glück, das baut sich ein jeder selbst.

Johann Caspar Lavater

Auf meinem Weg durch den Sommer in Dänemark sammelte ich ebenfalls viele Marmeladenglasmomente. Wenn ich also im Winter in mein Regal greife und ein Glas öffne, kann ich mein inneres Glück wieder fühlen.

Wenn du magst, zeige ich dir ein paar dieser Momente.

Meine Marmeladenglasmomente

Marmeladenglasmomente zeigen sich auch in unperfekten Fotos. Die jeweiligen Augenblicke hingegen sind und bleiben in großartiger Erinnerung.

Zufriedene Erschöpfung – erster Tag der Sommerferien.
Mein allererster Bernsteinfund – nach sieben Jahren Leben in Dänemark.
Erleichtert – an diesem Tag erholten wir uns von der Impfung.
Zeit – wir entdecken die Schönheit der Zeitlosigkeit.
Weidenröschen – Ich fühle endlich den Sommer!
Wohlige Gänsehaut – ich habe mich bei den Dodekalitten auf den Boden gelegt und das Wummern der Musik im Bauch gefühlt. Ein Foto dieses Augenblicks gibt es leider nicht, ➡ lies aber hier, wie es sich anfühlt.
Huldvolle Begleitung – ich durfte einen Pfau streicheln, der meinen Spaziergang in Liselund auf Møn begleitete.
Perfekte Stille – alleine im Sonnenuntergang.
Weltmuster – das war alles ich.
Wiedersehen – ein besonderer Ausflug nach Aalborg.
Andersherum – mein Sohn führt mich aus.

Mein Sommer war großartig. Ich bin dankbar und glücklich.

Wie war deiner? Schreib es doch in den Kommentaren. Hier ist reichlich Platz für deine Marmeladenglasmomente!

Herzlichst,


Immer mehr Menschen unterstützen unsere Arbeit durch Spenden bei Buymeacoffee. Wir freuen uns sehr darüber und sagen vielen herzlichen Dank für jeden spendierten Kaffee und die vielen Extrakakaos für unsere Kinder. Ihr seid wirklich großartig. ♡

Bleib doch noch ein bisschen hier! Kennst du schon:

Teilen:

Kommentar verfassen

11 Kommentare

  • Antworten
    Sandra
    12. September 2021 at 21:59

    Vielen Dank für den tollen Beitrag und für die Fotos, die diese Momente ein bisschen eingefangen haben. Marmeladenglasmomente sind für mich auch die Momente, die nicht geplant waren und aus einem sehr entspannten Moment heraus entstehen. Wir waren im Sommer an der Mosel unterwegs und obwohl es nicht ein Sommerurlaub am Meer, auf dem Holmsland Klit war, mit Sand zwischen den Füßen und dem Nordmeerrauschen, haben wir viele Momente an der Mosel genossen. Zum Beispiel: Sitzen im Biergarten direkt am Wasser, Blicken vom Riesenrad auf die Mosel und laufen durch das fantastische Trier.

    Und spontan haben wir im Herbst eine Woche Bjerregard gebucht. Dann kommen wir doch noch nach Dänemark. Zum 7. mal.

    VG Sandra

    • Antworten
      Meermond
      15. September 2021 at 11:16

      Liebe Sandra, sollte der Herbst weiterhin so herrliche Sonnentage haben wie im Moment, so erwarten dich eine Unmenge an neuen Marmeladenglasmomenten in Bjerregård. Du wirst dann vermutlich ein sehr großes Regal brauchen, denn erfreulicherweise stehen schon viele schöne Erinnerungen drin!
      Herzliche Grüße!

  • Antworten
    Angela
    11. September 2021 at 23:59

    Marmeladenglasmomente! Was für ein tolles Wort!! Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, seh ich ein gut gefülltes Regal vor mir, obwohl ich diesen Sommer gar nicht verreist war. Aber es gab so viele schöne und wichtige Familienmomente, die gerade nach der Coronaisolation so besonders waren, dass sie jedem Reiseerlebnis die Show klauen. Ich glaube, da werde ich des öftern mal ein Deckelchen öffnen.

    • Antworten
      Meermond
      15. September 2021 at 11:21

      Wenn man sich bewusst macht, welch schöne Erlebnisse man tatsächlich hatte, fühlt sich Vieles einfacher an! Ich glaube, wir Menschen neigen dazu, den Fokus auf Doofes oder Unangenehmes zu haben. Schön blöd, wenn man länger darüber nachdenkt …
      Liebe Grüße

  • Antworten
    gkazakou
    11. September 2021 at 19:48

    Herrliche Sommerbilder! Wunderschön dein Dänemark. Auch mir tut es ein wenig leid, dass der Sommer, der hier sehr groß und manchmal übermächtig war, nun gehen will. Liebe Grüße zu dir hinüber!

    • Antworten
      Meermond
      15. September 2021 at 11:18

      Liebe Gerda, nach den verwirrenden, anstrengenden Monaten mit Corona und schrecklichen Ereignissen habe ich den Eindruck, dass wir Menschen dieses Jahr ein kleines bisschen mehr Sommer als sonst gebraucht hätten. Vielleicht können uns leise fallende Blätter bald wieder ein wenig mehr Ruhe schenken. Ich wünsche es uns allen.
      Sei herzlich gegrüßt!

  • Antworten
    Claus Hübner
    11. September 2021 at 15:02

    Schöne Momente die du da eingefangen hast, danke für die Teilhabe! Ich habe vor einigen Jahren mal eine meiner Töchter aus Hvidesande abgeholt. Dazu bin ich sehr früh los gefahren. Und weil ich deutlich zu früh dran war, habe ich bei den Fischerhütten in „der Kurve“ hinter Nymindegab eine längere Pause machen können. Ich saß auf einer Bank neben den Hütten, trank einen mitgenommen Kaffee und genoss einfach den herrlichen Blick auf den Fjord im aufgehenden Sonnenlicht, die herrliche Stille ohne Wind, dicht bei mir im Schilf saßen zwei Fischreiher. Der etwas längere Augenblick ohne Fotos ist mein absoluter Marmeladenglasmoment.

    • Antworten
      Meermond
      15. September 2021 at 11:18

      Ich stelle mir das gerade bildlich vor. Wundervoll!
      Danke, dass du diesen schönen Moment mit mir und den anderen Lesern teilst!

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    10. September 2021 at 19:49

    Deine Marmeladenglasmomente sind sehr schön, liebe Marion!

    Unser Sommer war auch fein … drei Campingausflüge und Radtouren etc. Leider ist im Sommer 2021 auch mein Schwager verstorben nach ziemlich langer und schlimmer Krankheit.

    Das erste Foto mit den Stockrosen, hast du das in Ebeltoft aufgenommen? Ich habe nämlich genau so eine Stockrose vor so einem Haus dort fotografiert, nur ohne Hausnummer.

    • Antworten
      Meermond
      15. September 2021 at 11:14

      Hej du ♡
      Dein Sommer war voller Erlebnisse. Schöne und sehr traurige. Und die Gespräche, die wir über deine Erlebnisse führen durfte, betrachte ich als bereichernd. Vielen Dank!
      Die Stockrosen habe ich in Maribo auf Lolland fotografiert. Es gibt dort ein paar Gässchen, die ein kleines bisschen an Ebeltoft erinnern können.

  • Antworten
    Heike Hunold
    10. September 2021 at 16:42

    💕💕🇩🇰👍👍