Meermond
Leben in Dänemark

Zwölf Monate – durch's Jahr gelaufen [9]

Trali- Tralaaa – der Oktober ist da!
Beziehungsweise ist er schon wieder fast vorüber und ich zeige Ihnen noch geschwind, wo meine Füße sich am letzten Wochenende des Monats befanden:
Oktober.jpg
Warum ich sowas mache? Weil ich an Zeilenendes genialem Fotoprojekt teilnehme und am jeweils letzten Sonntag des Monats ein Bild von meinen Füßen zeige.
Heute mache ich das aber schon in der Samstagsnacht, denn auf diesem Bild stehen sie auf der Mole von Løkken, die nach einer ziemlich stürmischen Nacht ein eher gefährliches Ausflugsziel war. Doch just heute waren die Zwillinge auf einem Kindergeburtstag und so konnten der gsM und ich die Mole auch (oder eben weil) bei Sturmböen betreten.
Ich rate dringendst davon ab, es uns gleichzutun, wenn Sie Kinder dabei haben, denn ein sturmbrausendes Meer hat eine gewaltige Kraft und kann einem sehr schnell den Füßen unter den kniehohen Gummistiefeln wegziehen!
Das Wasser reichte mir mehrmals bis über die Knie und der Sog war unglaublich stark. Die Fontänen spritzten meterhoch und hinterließen schnell eine regelrechte Salzkruste auf der Fotolinse.
Dennoch ist der eine oder andere Schnappschuss gelungen:
Oktober3
Oktober4
Ich hatte etwas Angst um diesen jungen Mann und fragte mich, was der denn da draußen wollte!
Oktober5
Er machte Fotos von seinen Kollegen, die auf dem wilden Meer irre Kunststücke vollbrachten. Er erzählte mir, es sei zwar gefährlich heute, aber seine Freunde draußen wüssten schon, was sie täten. Und hätte er nicht sein gebrochenes Bein, so flöge auch er in den Sturmböen:
Oktober6
Die Wellen peitschten die Kitesurfer in erstaunliche Höhen und das Brüllen des Wassers war faszinierend bedrohlich. Ich fand es großartig, auch wenn man das angesichts derartiger Fotos im heimischen Familienalbum eher nicht vermuten würde…
Oktober2.jpg
Bevor wir unsere Goldkinder wieder abholen mussten, blieb noch etwas Zeit für einen kleinen Strandspaziergang. Das Wetter klarte zunehmend auf und so endete unsere kurze, aber wundervolle Elternfreizeit mit einem regelrechten Postkartenmotiv:
Oktober7
Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und verstecke mich schleunigst unter meiner Kuscheldecke auf der Couch. Denn laut gsM, der im Moment die Nase im Wetterbericht hat, soll es mit dem Sturm weitergehen….

Teilen:

Kommentar verfassen

37 Kommentare

  • Antworten
    12 Monate (9) – Stürmischer Oktober – Zeilenendes Sammelsurium
    4. November 2017 at 13:10

    […] Meermond zeigt ihre Füße her […]

  • Antworten
    Zeilenende
    4. November 2017 at 12:34

    Entspannt und stürmisch zugleich, dieser Sonntag. Aber ich fürchte, meinen zarten Füßen wäre das viel zu kalt gewesen, was ihnen da geboten wurde. *gg*

    • Antworten
      Meermond
      4. November 2017 at 15:01

      Das Wasser war schon ordentlich kalt, kann ich dir versichern. Aber gespürt habe ich das nur im Gesicht und an den Händen: In Skandinavien gibt es geniale Outdoorkleidung, mit der man solche Abenteuer tatsächlich genießen kann. Auch für die zartesten Geschöpfe 🙂

      • Antworten
        Zeilenende
        4. November 2017 at 18:45

        Ich bin ja nicht zart, aber sehr empfindlich. 😀

        • Antworten
          Meermond
          4. November 2017 at 22:00

          Empfindlich braucht einfach nur gute Kleidung 😉

  • Antworten
    freiedenkerin
    30. Oktober 2017 at 23:01

    Ganz, ganz tolle Bilder! Ich kann den Sturmwind und das aufgewühlte Meer richtig fühlen und schmecken.

  • Antworten
    lisamaria94
    30. Oktober 2017 at 21:48

    Unglaublich schöne Bilder – allesamt. Salz auf Linse und Brille hatten wir auch im August und da war noch nicht Sturm. I love it.
    Liebe Grüße
    Veronika

    • Antworten
      Meermond
      30. Oktober 2017 at 22:48

      Danke dir.
      Ich liebe es auch, wir sind am Folgetag gleich noch mal hin. Und da waren die Wellen auch noch nicht weniger 😉

  • Antworten
    Ewald Sindt
    29. Oktober 2017 at 17:33

    Herbstwetter ist etwas wundervolles, gerade an der See. Im Moment Sturm, kurze Zeit später strahlender Sonnenschein. 😊😊😊
    Hoffe, die Füße sind trocken geblieben.
    Lieben Gruß
    Ewald

    • Antworten
      Meermond
      29. Oktober 2017 at 19:57

      Ja, das sind sie. Ich habe Schnürgummistiefel, die bis ans Knie reichen. Genau richtig für derartige Ausflüge 😉
      Liebe Grüße zurück

  • Antworten
    gkazakou
    29. Oktober 2017 at 15:11

    sehr schön! Das letzte Foto könnte glatt vom Graswarder in Heiligenhafen, meiner Heimatstadt, stammen

    • Antworten
      Meermond
      29. Oktober 2017 at 19:57

      Dann kannst du dich aber über eine zauberhafte Heimatstadt freuen! Liebe Grüße

  • Antworten
    dieschottin
    29. Oktober 2017 at 13:40

    Das war ja ein schönes Abenteuer! Ich seh da oben die Ortserkennung. Lag ich da nicht mal darunter? 🤔

    • Antworten
      Meermond
      29. Oktober 2017 at 19:58

      Ich denke, wir waren in Blokhus. Irre ich mich?
      Ich glaube, du wärst ganz bestimmt als erste auf die Mole raufgelaufen 😉

  • Antworten
    Ulli
    29. Oktober 2017 at 11:57

    Liebe Meermond, das sind tolle Bilder, ich mag ja stürmisch am Meer und der Mann mit dem gebrochenen Bein bewegt mich, das nenne ich mutig!
    Danke für deinen Blick und deine Füße 😉
    herziche Sonntagsgrüße
    Ulli

    • Antworten
      Meermond
      29. Oktober 2017 at 13:03

      Danke dir, liebe Ulli! Hab einen schönen Sonntag!

  • Antworten
    Der Thomas
    29. Oktober 2017 at 8:38

    Wirklich alles sehr beeindruckend und wunderschön

  • Antworten
    alltagschrott.ch
    29. Oktober 2017 at 0:32

    Oh wow. SEHR beeindruckend 👍🏼
    Du zeigst Dich sturm- und wetterfest 😊
    Ganz liebe Grüße. Priska

  • Antworten
    books2cats
    28. Oktober 2017 at 23:41

    Sehr schöne und beeindruckende Bilder. Ich liiiiiebe das Meer. ❤ Hoffentlich ist der junge Mann wieder heil von der Mole zurückgekehrt. Und Kitesurfer sind meist verrückt… 🙄

    • Antworten
      Meermond
      29. Oktober 2017 at 13:01

      Ja, der Mann kam heil wieder runter….wurde dann aber von seiner Freundin scheinbar etwas ausgeschimpft!

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    28. Oktober 2017 at 23:19

    Ihr seid ja mutig! Ich hätte mich nicht auf die Mole getraut in dem Wetter. Die Flieger haben ja einen Knall …
    Aber wieder einzigartige Fotos!
    Ja, Postkartenfoto, so harmlos, als ob das Meer kein Wässerchen trüben könnte … 😉

    • Antworten
      Meermond
      29. Oktober 2017 at 12:59

      Ich gestehe, ich hab manches Mal vor Angst gequiekt!

  • Antworten
    dergsm
    28. Oktober 2017 at 22:52

    Ein kleiner Zusatz, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Meermond kann auch in Gummistiefeln ganz schnell werden, wenn eine große Welle angerauscht kommt:
    https://dergsm.files.wordpress.com/2017/10/lauf.gif

    • Antworten
      Stella, oh, Stella
      28. Oktober 2017 at 23:15

      Eindeutig Zeitraffer … 😉 … hehe, wie sie flitzt!

      • Antworten
        Meermond
        29. Oktober 2017 at 12:58

        Recht viel langsamer war ich in Echt auch nicht 😏

    • Antworten
      etoilefilante22
      29. Oktober 2017 at 1:10

      generell wunderbare fotos aber dein zeitraffer ist das absolute highlight 🙂 Frau Meermond möge mir verzeihen 🙂 🙂 🙂

      • Antworten
        Meermond
        29. Oktober 2017 at 7:37

        Das tut sie 😘, hat sie dem gsM doch gesagt, wie man Medien in Kommentaren einbindet 😏

        • Antworten
          Stella, oh, Stella
          29. Oktober 2017 at 18:48

          Könntest du mir das vielleicht auch erklären???? Vielleicht morgen zeigen?

          • Meermond
            29. Oktober 2017 at 19:56

            Aber gerne doch

  • Antworten
    trienchen2607
    28. Oktober 2017 at 22:14

    Wow, das sind ja beeindurckende Bilder. Aber uach wunderschön.