Dänisches Nationaldessert: Rødgrød med fløde

Die Dänen finden es amüsant, wie wir Deutschen das berühmteste Dessert Dänemarks aussprechen. Jeder kennt die rote Beerengrütze mit Sahne, aber die wenigsten schaffen die korrekte Aussprache von rødgrød med fløde. Ich will es mal so umschreiben: Röll-gröl mäl flölä. Dabei ist zu beachten, dass das dänische R ein im Gaumen gerolltes R ist und dass das D wie ein sehr seltsames L ausgesprochen werden muss. Im Gegensatz zum deutschen L beugt sich die Zunge nämlich genau anders herum und die Zungenspitze ist unten statt oben. Alles klar? Nein? Na, dann essen wir sie lieber, die rødgrød med fløde. Zutaten Für 4 Personen brauchst du: 200 g Himbeeren 200 g Erdbeeren 200 g Blaubeeren 200 g Rhabarber 1 dl Wasser 2 dl Zucker 1 Vanillestange 3-4 EL Maisstärke 2 dl Sahne Anmerkung: Die obige Zutatenliste habe ich in einem dänischen Kochbuch gefunden und übersetzt. Es können aber all die Beeren genommen werden, die man gerade so im Garten hat. Die Grütze auf meinen Fotos wurde aus Johannisbeeren und Erdbeeren gekocht. War übrigens sehr gut. Und so geht´s Die Beeren mit dem Wasser, dem Zucker und dem Mark der ausgekratzten Vanilleschote aufkoche und dann 10 Minuten köcheln lassen. Abschmecken, denn sind … Dänisches Nationaldessert: Rødgrød med fløde weiterlesen