Meermond
dänische Kultur Traditionen

An Ostern wird …

…gelesen und geguckt!

Viele Dänen greifen über die Feiertage zum Buch und in den Supermärkten stapeln sich wieder massenweise Krimis.

Wir haben unseren Lieblingsautoren gefunden: Jakob Martin Strid.

Wir alle lieben seine Bücher und wir ärgern uns noch immer, dass wir in der Vorweihnachtszeit zu krank waren, um nach Aalborg ins Kino zu gehen. Es lief nämlich die Verfilmung seiner unglaublichen Geschichte von der riesengroßen Birne [in Deutschland wurde das Buch unter dem Titel „Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne“ veröffentlicht]!

Gestern habe ich die DVD vorgemerkt und ich bin gespannt, aus welchem Teil Dänemarks sie dieses Mal in unsere örtliche Bibliothek geschickt wird. Wir dürfen uns nämlich landesweit Bücher und Medien bei der Bücherei ausleihen und so hatten wir schon mal eine Matador – DVD aus Fanø in unserem Wohnzimmer. Ich bin schon so gespannt, wann ich endlich die SMS bekomme, dass ich sie abholen kann.

Ich freue mich schon so!

Strid hat einen herrlichen Humor und seine Zeichnungen sind ein Erlebnis. Er illustriert nicht nur, seine Bilder sind ein Erlebnis und sehr detailreich.

In seinen Geschichten erfindet er unfassbare Maschinen, lässt schon mal einen schießwütigen General bzw. Bürgermeister mit einer Riesenkanone herum ballern und erklärt Batterien aus Dänemark zu den besten, die man zur Inbetriebnahme eines magischen Kompasses überhaupt verwenden kann. Es ist ganz klar, dass seine Protagonisten selbst in Raumschiffen am Samstag Kuchen essen, weil man das nun mal so tut und selbstredend sieht man beim Eintritt in die Erdatmosphäre die Lichter von Kopenhagen.

Dass die Helden in diesem Fall Frösche sind, spielt keine Rolle.

Buch2

Kleiner Frosch baut eine Rakete [Seine Brüder heißen im Original übrigens Großfrosch und Mittelfrosch 😀 ]

Meine Kinder [5] sehen sich die Bücher immer wieder gerne an und der kleine Belgier, der bereits Deutsch lesen kann, versucht sich an ersten dänischen Wörtern.

Ich habe schon überlegt, Strids Bücher auf Deutsch zu bestellen, um die Zweisprachigkeit meiner Zwillinge zu fördern.

Aber es blieb bei Überlegungen.

Als ich online im deutschen Buch blätterte , war ich ziemlich enttäuscht. Wie kann man aus „Da lille Madsens hus blæste væk“ ein „Herr Rumpelpumpel fliegt weg“ machen? Ich weiß nicht, welche Überlegungen hinter dieser Übersetzung steckten, aber aus einem kleinen (Herr) Madsen einen Herrn Rumpelpumpel zu machen, finde ich albern. Rumpe ist übrigens ein dänischer Hintern….

Und nicht der lille Madsen fliegt weg, sondern eben sein Haus.

Buch

Unser Exemplar von lille Madsen ist schon ziemlich zerlesen und die Ecken sind etwas verbeult. Aber wir lieben es so sehr, dass es wohl noch viele weitere Beulen bekommen wird.

Die unglaubliche Geschichte der riesengroßen Birne haben wir uns schon öfter ausgeliehen und jedes Mal wieder lachen sich die Kleinen kaputt, wenn sich der darin vorkommende Piratenkapitän auf die von den Hauptfiguren gefundenen Melonen stürzt und ein riesengroßes „hak hak hak“ über den lustigen Bildern prangt.

So verschieden meine kleinen Kinder sind, so einig sind sie sich in ihren Lesegewohnheiten:

Buch3

Kleiner Belgier hat Talent zum naseweisen Komiker und der kleine Wikinger zum Erfinder. Derzeit arbeitet er wohl an der perfekten Shorts für jede Gelegenheit: Wintershorts, Sofashorts, Schlafshorts, Kindergartenshorts über einer Leggins … seufz.

Und bald sehen wir also die riesengroße Birne! Ich kann nicht einschätzen, wer sich mehr freut.

Ein großartiges Buch! 

Ein bestimmt großartiger Film!

Herzlichst,

Schriftzug Meermond klein Bilderstempel

14 Kommentare

  • Antworten
    Jutta
    28. März 2018 at 20:55

    So wie die Bücher aussehen, machen sie große Lust für Bücherliebhaber. Also für mich….. Es ist so schön, dass die Kleinen mit Büchern leben.

  • Antworten
    Ewald Sindt
    27. März 2018 at 19:08

    Na dann ein frohes Osterlesen… 😊😊😊
    Lieben Gruß, Ewald

    • Antworten
      Meermond
      27. März 2018 at 22:31

      Danke dir. Ebenso ?
      Liebe Grüße zurück 🙂

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    27. März 2018 at 10:42

    Das klingt herrlich! Erinnert mich ein ganz klein wenig an Storm P., so vom Humor her, dänisch eben. <3

  • Antworten
    freiedenkerin
    26. März 2018 at 21:13

    Ich hoffe sehr, dass der Film eure Erwartungen erfüllen wird. Oft ist es ja leider so, dass dem nicht so ist, dass die Verfilmung nur sehr rudimentär etwas mit der Romanvorlage zu tun hat. Was glaubst du wohl, wie ich gestaunt hatte, als ich im letzten Herbst das Buch „Forrest Gump“ von Winston Groom gelesen hatte! Der Film ist Klasse, keine Frage – nur hat er mit dem Roman so gut wie gar nichts gemein. 🙂
    In jedem Fall wünsche ich dir und deinen Lieben eine schöne und entspannte Osterzeit. ♥

    • Antworten
      Meermond
      27. März 2018 at 9:17

      Jetzt machst du mich neugierig. Forrest Gump kenne ich nur als Film….
      Ich wünsche dir auch ein frohes Osterfest!
      Herzliche Grüße aus Nordjütland

      • Antworten
        freiedenkerin
        28. März 2018 at 22:17

        Du solltest Winston Grooms Roman unbedingt lesen! Bei Medimops gibt es gute gebrauchte Ausgaben schon für wenige Euronen. Ich habe ihn in der Originalsprache gelesen, als Reclam-Bücherl, in welchem in Fußnoten die fremden Ausdrücke in dem Südstaaten-Dialekt gut erklärt werden, in dem Groom seinen Bestseller verfasste. – Das Buch ist in weiten Teilen ungleich bizarrer und schräger als der Film.

        • Antworten
          Meermond
          30. März 2018 at 10:20

          Klingt sehr interessant… Machst mich immer neugieriger 😉

  • Antworten
    Mallybeau Mauswohn
    26. März 2018 at 20:13

    Lieber Meerond!

    Die riesengroße Birne hört sich wirklich nach einer tollen Geschichte an. Ich musste gleich an Roald Dahls „James und der Riesenpfirsich“ denken.
    Und mit Übersetzungen von Buch-oder Filmtiteln ist das ja immer so eine Sache. Ich wundere mich auch oft darüber, was aus dem Original gemacht wird. Und das alles nur zu Vermarktungszwecken.
    Schön, dass Ihre Zwei so buchverliebt sind. Genießen Sie die literarische Osterzeit und den Birnenfilm 🙂

    Herzliche Grüße aus dem Sauwettersüden
    Mallybeau

    • Antworten
      Meermond
      26. März 2018 at 20:19

      Ein herzlicher Gruß aus dem Sauwetternorden. Himmel, was ist das kalt hier!!!
      Roald Dahl mag ich auch, vor allem seine Schokoladenfabrik 😉
      Fragliche Vermarktungszwecke, wie ich finde. Herr Rumpelpumpel spricht mich nicht an. Auch meine Kinder finden das dämlich. Hätten die mal besser gleich bei mir nachgefragt, hihi.

      • Antworten
        Mallybeau Mauswohn
        26. März 2018 at 20:36

        Genau. Kinder sollte man ohnehin mehr zu Rate ziehen, wenn es um Kinderbücher geht. Liegt doch nahe. Die Schokoladenfabrik ist wirklich klasse. Auch das Hörbuch kann ich sehr empfehlen.

        • Antworten
          Meermond
          26. März 2018 at 20:46

          Das sollte man den Verlagen mal etwas deutlicher zuflüstern….
          Ein Dahl als Hörbuch? Klingt interessant, vielen Dank für den Tipp!

Schreib einen Kommentar (Bei Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen im Impressum einverstanden.)