Meermond
Allgemein

einfach mal drauf losgeschwafelt

  1. Salzlake
  2. Häkelgarn
  3. Nieselregen

Zu diesen drei Worten sollte ich bis zum 7. Dezember eine sogenannte Improgeschichte verfassen, so der Wunsch von Stella. Die Idee, die ich im Übrigen ziemlich originell finde, stammt von Isabella. Ich mag Schreibprojekte sehr gerne und einfach spontan drauf los schwafeln und zu sehen, was dabei herauskommt, das gefällt mir noch besser! Das Problem ist aber, dass heute der achte Dezember ist!
Was soll ich machen, ich hatte tatsächlich grauenhaft viel zu tun!
Die Erinnerungs- und Anweisungsmails meiner Chefin waren schon mit blinkenden Ausrufezeichen versehen, also musste ich die Prioritäten verschieben, mein Häkelgarn zur Seite legen und mich eben ran machen. Gefühlte tausend Seiten Bericht mussten erstellt werden, sprich tagelange Vollbeschäftigung für eine bereits Salzlake schwitzende Rotfrau! Und was soll ich Ihnen sagen, ich habe es gerade noch rechtzeitig geschafft, bevor mir die blinkende Deadline auf den Kopf gefallen ist! Heute Mittag konnte ich auf „Senden“ drücken und erleichtert aufatmen.
Achter Dezember und keine Geschichte!
Doch da fällt mir was ein! Wissen Sie was, dieses Jahr war doch ein Schaltjahr, oder? Das heißt, es wurde ein zusätzlicher Tag in das Jahr eingeschoben, nämlich der 29. Februar. Und den gibt es sonst überhaupt nicht. Ich gehe nun von der Tatsache aus, dass es in meiner Improgeschichte diesen besagten 29. Februar überhaupt nicht gegeben hat!
Keine Angst, es ist nicht schade um diesen Einschubtag, denn es fiel sowieso den ganzen Tag nur schauderhafter Nieselregen! Wenn also der 29. Februar in nun genau diesen Worten nicht existiert, dann haben wir demnach nicht nur auf scheußliches Wetter verzichtet, sondern befinden uns heute erst am 7. Dezember. Und damit liege ich dann wieder im geforderten Zeitraum! Gewitzt improvisiert, nicht wahr?
Genug geschwafelt.

  1. Rechenschieber
  2. Feuerwehrleiter
  3. Nagelschere

Diese drei Worte schicke ich auf die Reise zu neuen Improgeschichten. Es gilt einen spontanen Beitrag zu den drei oben genannten Worten zu verfassen, die Seiten des Aufforderers, also eben mein obiges Geschwafel, und von Isabelle zu verlinken. Dann denkt man sich selber drei Worte aus und bittet andere Blogger, eine Improgeschichte dazu zu verfassen.
Ich kenne einige ziemlich raffinierte Schreiberlinge da draußen, von denen aber schon manche am selben Projekt teilgenommen haben. Ist äußerst amüsant zu lesen!
Darum frage ich einfach mal genauso spontan in meine Leserschaft:  Frau Mauswohn, Jack Hanson und Frau Myriade, kann man zu meinen pfiffigen Anregungen tatsächlich was schreiben? Zwei Wochen Zeit hat man dazu, es sei denn, man improvisiert ein wenig am Datum herum 😉

Teilen:

19 Kommentare

  • Antworten
    kowkla123
    11. Dezember 2016 at 12:57

    beste Grüße von mir für dich zum 3. Advent

    • Antworten
      Meermond
      11. Dezember 2016 at 20:31

      Vielen Dank. Ich hoffe, dein Adventssonntag war genau so fein wie unserer 🙂

  • Antworten
    3 Wort-Geschichte | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée
    10. Dezember 2016 at 11:08

    […] Meermond hat mich eingeladen und nachdem ich gerne fabuliere, habe ich gleich losgelegt. Welche drei Worte ich eingebaut habe, steht am Ende der Geschichte. Isabella hat das Projekt auf den Weg geschickt …. […]

  • Antworten
    Ulli
    9. Dezember 2016 at 12:32

    sehr fein improvisiert und an der Zeitschraube gedreht …

    • Antworten
      Meermond
      10. Dezember 2016 at 17:47

      Dankeschön!
      Liebe Grüße 💕

  • Antworten
    Jack Hanson
    9. Dezember 2016 at 8:48

    Ich bin zwar nebenberuflich Schreiber – verfasse also Texte und Pressemeldungen, welche im Internet, Zeitungen und Zeitschriften zu finden sind – so etwas habe ich allerdings noch nie gemacht. Zwei Wochen sind ja genügend Zeit dafür, von daher werde ich mich in dieser mal damit beschäftigen und dann prüfen, ob das Resultat es wert ist, festgehalten zu werden.

    • Antworten
      Meermond
      9. Dezember 2016 at 11:02

      Ich verdiene mein Geld mit korrekter Sprache und fand es lustig, einfach mal loszuschwafeln und zu sehen, was dabei herauskommt 😉
      Bei einem professionellen Schreiberling kann das Ergebnis ja nur fulminant sein! Ich bin sehr gespannt und wünsche ein schönes Wochenende!

      • Antworten
        Jack Hanson
        9. Dezember 2016 at 11:36

        Häng die Trauben mal nicht zu hoch. 🙂
        Dankeschön, Dir natürlich ebenso.

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    8. Dezember 2016 at 20:47

    Gut geschwafelt, meine Liebe! Herrlich! Danke fürs Mitmachen!

  • Antworten
    Mallybeau Mauswohn
    8. Dezember 2016 at 20:45

    Lieber Meermond!
    Wohin müsste ich denn diese Geschichte schreiben, wenn mir meine Almbelegschaft dazu Zeit lässt? Soll ich die bei Ihnen hinterlassen?
    „Ein arbeitsloser Feuerwehrmann stand auf einer Feuerleiter und spielte gelangweilt mit einem Rechenschieber. Da brach ihm ein Nagel ab und er zückte die Nagelschere, um ihn zu stutzen. Doch er verlor das Gleichgewicht, fiel hinab und nicht nur der Nagel, nein, der ganze Arm war ab.“
    Sowas in der Art? 🙂
    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    • Antworten
      Meermond
      8. Dezember 2016 at 20:50

      Eine derart vielbeschäftigte Almkuh wie Sie darf natürlich auch im Kommentarfeld herum improvisieren, wenn sie das möchte 😉
      Ich sehe schon, es gibt tatsächlich keine Worte, die Sie sprachlos zu machen vermögen und verneige mich respektvoll vor Ihrer Wortkuhnst.
      Herzliche Grüße zurück

      • Antworten
        Mallybeau Mauswohn
        8. Dezember 2016 at 20:52

        Ich weiß ja nicht, ob da etwas Längeres angedacht war . Nicht dass ich da mal wieder aus dem Rahmen falle…. 🙂

        • Antworten
          Meermond
          8. Dezember 2016 at 20:56

          Ach, Sie dürfen sich gerne ausführlich auf der Alm dazu auslassen. ich bereite mich innerlich schon mal darauf vor, vor Neugierde zu platzen, wenn es genehm ist 😀
          Derweil geh ich den Maulwurf gucken….

  • Antworten
    Myriade
    8. Dezember 2016 at 20:40

    Ja, ja, ja, das müsste schon gehen 🙂

    • Antworten
      Meermond
      8. Dezember 2016 at 20:42

      Na dann freue ich mich auf eine hübsche Geschichte 😉

      • Antworten
        Myriade
        10. Dezember 2016 at 1:16

        Sie ist schon fertig. Hat Spaß gemacht und morgen verlinke ich sie

        • Antworten
          Meermond
          10. Dezember 2016 at 17:46

          Grandios geworden!!!!! 💕

          • Myriade
            10. Dezember 2016 at 18:36

            🙂 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: