Meermond
Leben in Dänemark

Nordlicht am Rubjerg Knude Fyr

Es geschieht nicht oft, dass sich zwei Träume zugleich erfüllen.

Ein Traum von mir ist, ein spektakuläres Nordlichtfoto zu machen. Schließlich ist dies auch hier im Norden Dänemarks etwas wirklich Seltenes. Der andere Traum ist – oder besser: war – ein Bild von der Milchstraße mit dem Rubjerg Knude Fyr als Vordergrund zu machen. Jetzt scheint mir beides geglückt zu sein, auch wenn der grüne Schimmer am Horizont nur schwach zu sehen ist. Die Stärke des gestrigen Nordlichts war zu gering, um deutlicher sichtbar zu werden und den roten Schimmer der norwegischen Städte Kristiansand, Grimstad und Arendal zu überstrahlen.

Rubjerg Knude Fyr in einer Januarnacht
Am Horizont leuchten norwegische Städt
Blick auf die Milchstraße
Nordlicht am Rubjerg Knude Fyr

Wie schön, dass die Nordlichtsaison noch eine Weile dauert…

Euer

Alexander




WERBUNG:

Wenn du Lust hast, mich zu unterstützen, benutze bitte diesen Link für deinen nächsten Einkauf bei Amazon:

⇒ Dänemark

Was du dort dann in die Suchanfrage tippst und letztlich erwirbst, spielt keine Rolle. Dein Einkaufspreis ändert sich nicht, aber Amazon zahlt mir eine Prämie. Tusind tak ❤️

Beachte bitte die Hinweise zur Speicherung und Verarbeitung deiner Daten, sowie deiner Widerspruchsrechte im Impressum. Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.



25 Kommentare

  • Antworten
    Urlaub in der Jammerbucht - die besten Sehenswürdigkeiten - Meermond
    11. Januar 2019 at 23:09

    […] zeige ich ein paar unserer ➡ Traumfotos und weite Ausblicke: ➡ Rubjerg Knude Fyr – ein Wahrzeichen und seine […]

  • Antworten
    Franzi
    8. Januar 2019 at 17:09

    Wirklich tolle Fotos, habt ihr da geschossen!
    Das mit dem Norldicht ist wirklich so eine Sache für sich. Bei unserem Winterurlaub im mittleren Norden Schwedens haben wir erfahren, dass aktuell wenig am Himmel los sei, da die Sonnenaktivitäten etwas geriner seien. Dieses veliefe allerdings in Wellen und derzeit hätten wir gerade eine Tal-Phase.

    Das macht das Einfangen des grünen Schimmerns gleich nochmal doppelt besonders.
    Wie muss es dann bei euch in einer Hochphase zugehen?
    Habt ihr auch schon richtig starkes Nordlicht gesehen?

    Liebe Grüße von „nebenan“, Franzi

    • Antworten
      Alexander
      9. Januar 2019 at 9:42

      Hallo Franzi,
      Vielen Dank für dein Lob. Es war schon etwas besonderes, mitten in der Nacht in der Einsamkeit zu sein , noch dazu an einem so besonderen Ort, und einen prachtvollen Sternenhimmel sehen zu können. Ein richtig starkes Nordlicht haben wir bei uns leider noch nicht gesehen. Ich habe auch schon gelesen, dass die Sonnenaktivität gerade schwach sein soll. Aber es gibt trotzdem immer wieder stärkere Ausbrüche, und auf die hoffen wir natürlich.
      Liebe Grüße über den Kattegat zurück. 🙂

  • Antworten
    freiedenkerin
    8. Januar 2019 at 17:04

    Das sind atemberaubend schöne Bilder!

    • Antworten
      Alexander
      9. Januar 2019 at 9:43

      Vielen Dank! Ich hoffe, du bist wieder zu Atem gekommen. Solange Winter und „Dunkelsaison“ ist, werden wir versuchen noch öfter tolle Bilder zu machen.

  • Antworten
    Silke
    7. Januar 2019 at 11:32

    Die Bilder sind dir super gelungen. Das das ein unglaubliches Gefühl war, dort zu stehen, kann ich mir sehr gut vorstellen.

    • Antworten
      Alexander
      9. Januar 2019 at 9:44

      Herzlichen Dank für deine Worte. Ich bin selbst noch ergriffen von dem Erlebnis, und werde sicher eine Weile davon zehren können. Hier trifft der Spruch „mehr Leben in die Zeit bringen“ absolut zu. Hab eine schöne Zeit!

  • Antworten
    Katrin- musikhai
    6. Januar 2019 at 22:39

    Traumhafte, magische Bilder!

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 22:46

      Es freut mich sehr, dass dir die Bilder gefallen. Etwas Magie im Alltag schadet nie. 🙂

  • Antworten
    Gabi
    6. Januar 2019 at 22:01

    Einfach nur MAGISCH🌠🌠🌠
    Viele Grüße, Gabi

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 22:38

      Vielen Dank. Es war mir eine Ehre, zu verzaubern. 🙂

  • Antworten
    Jutta
    6. Januar 2019 at 20:41

    Hi, ich bin tief beeindruckt. Das ist so unglaublich schön. Das ist ein toller Erfolg. Dass Norwegen bis zu euch nach Dänemark strahlt, hätte ich nicht gedacht. Jutta.

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 20:45

      Wir waren auch etwas überrascht, dass man die Norwegischen Städte hier leuchten sieht. Andererseits hat das auch etwas verbindendes oder? Ich freue mich, dass es dir gefällt und der Mühe wert war.

  • Antworten
    wortgeflumselkritzelkram
    6. Januar 2019 at 19:37

    Traumhaft!!!

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 20:45

      Dankeschön! 🙂

  • Antworten
    Silberkopf
    6. Januar 2019 at 19:10

    Bin sprachlos!
    Da hat es sich gelohnt, daß du in der Nacht unterwegs warst👍🏻

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 20:48

      Es hat mich schon gefreut, dass der erste Versuch gelungen ist. Aber es wird sicher nicht der letzte sein. 🙂

  • Antworten
    Claus H.
    6. Januar 2019 at 19:03

    Wow, super geniale Fotos. Ich mache selbst viele Nachtfotos, gerade oben bei euch in Blokhus und Umgebung. Aber das ist mir noch nie so gut gelungen. Allein die Motiv-Idee finde ich super. Und dann die Milchstraße im grünlichen Schimmer. Sehr sehr gut gelungen, meinen Glückwunsch zu den Fotos und der Situation! Ich bin aber auch etwas überrascht über die starke Lichteinstrahlung aus Norwegen. Hätte nicht gedacht, dass das so durchschlägt. Hoffentlich könnt ihr noch viele solcher Fotos machen.

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 20:51

      Vielen Dank für das Lob und die Aufmerksamkeit, die du meinen Bildern geschenkt hast. Aus dem Munde eines erfahrenen Fotografen freut mich das besonders! Ich hab einen Einheimischen gefragt, woher das Licht am Horizont stammt und es hat mich auch überrascht, dass es so deutlich – auch mit dem bloßen Auge – zu sehen ist.

  • Antworten
    Sindt Ewald
    6. Januar 2019 at 18:56

    Das sieht stark aus… 😊😊😊
    Lieben Gruß, Ewald

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 20:51

      Herzlichen Dank lieber Ewald. 🙂

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    6. Januar 2019 at 18:49

    Die Norweger sollten mal ein bisschen Strom sparen … 😉
    Die Milchstrasse habt ihr jedenfalls gut „eingefangen“. Das muss eine tolle Nacht gewesen sein!

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 20:52

      Es war wirklich etwas besonderes. Sternenklar, und trotzdem mild. In völliger Einsamkeit, nur vom Meeresrauschen begleitet auf der Düne zu stehen, war faszinierend und ergreifend.

  • Antworten
    Werner Kastens
    6. Januar 2019 at 18:11

    Sehr beeindruckende Bilder! Ihr seid zu beneiden!

    • Antworten
      Alexander
      6. Januar 2019 at 20:53

      Danke sehr Werner. Wir tun unser Bestes, unser Erleben hier mit euch zu teilen. 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: