Meermond
Allgemein

News: Rubjerg Knude Fyr

Heute Mittag um 13 Uhr wurde auf dem Naturfestival in Hirtshals ein Vortrag zu Rubjerg Knude Fyrs Umzug gehalten. Natürlich waren wir da und geben umgehend die aktuellsten Informationen weiter!

Rubjerg Knude Fyr soll definitiv umziehen. Sämtliche Beschlüsse sind getan, die Verhandlungen sind wohl als abgeschlossen zu bezeichnen. In den kommenden Tagen soll der Vertrag mit dem Unternehmen unterschrieben werden, welches den Umzug durchführen wird.

Planung

Der Leuchtturm wird ca. 80 Meter ins Landesinnere versetzt. Die Richtung ist nicht im rechten Winkel zum Meer nach hinten, sondern so:

Rubjerg Knude Fyr Umzug
Geplante Versetzung
Rubjerg Knude Fyr Umzugsrichtung

Sobald die Hauptsaison vorbei ist, also Mitte August, sollen die ersten Arbeiten beginnen.

Wenn keine Probleme auftauchen.

Der Projektablauf

Mitte August möchte man mit den ersten Arbeiten beginnen. Das Fundament muss verstärkt und die „Rutschbahn“ des Turms eingeebnet und geglättet werden. Zu den vorbereitenden Arbeiten werden alte Baupläne herangezogen.

Man erwartet, dass Rubjerg Knude Fyr in den Herbstferien auf eine Art Rollschlitten gehoben wird und dann ins Landsinnere gefahren wird.

Nach dem Umzug wird das Gelände „aufgeräumt“ und nach dem ersten Herbststurm wird keiner mehr was von den ganzen Arbeiten sehen können, so Thomas Lomholt.

Mögliche Probleme

Unter der Wanderdüne befindet sich eine Landschaftsform, die einzigartige Einblicke in die Erdgeschichte erlauben. Sie ist daher geschützt und keiner kann genau sagen, wie sich der Untergrund weiterhin verhalten wird. Es finden sich Lehmschichten, Verwerfungen und unterirdische Wasserläufe unter dem Turm.

Große Sorgen bereitet dem Team ein Wasserlauf in direkter Nähe des Turms. Nicht die abbrechende Küste drängt zur Eile, sondern das Wasser im Untergrund! Erosion lässt eine Mulde entstehen und wenn die Abbruchkante (ich habe aus dem Gedächtnis rot gepunktet) zu nahe ist, kann der Umzug mit dem Schlitten nicht mehr gemacht werden. Eile tut also Not.

Probleme beim Umzug des Rubjerg Knude Fyr
Die Wasserader ist problematischer als der Küstenabbruch selbst!

Rein theoretisch steht Rubjerg Knude Fyr bereits im Herbst 2019 weiter im Landesinneren. Wer also noch hochkraxeln will, dem bleiben nur noch wenige Wochen dafür.

Thomas Lomholt sieht keinerlei Schwierigkeiten mit dem technischen Vorgang beim Umzug. Das ist ein bereits bekanntes und mehrfach erprobtes Verfahren. Sobald der Vertrag nun endgültig unterzeichnet ist, wird Rubjerg Knude Fyrs „Schlittenfahrt“ vorbereitet.

Ich werde berichten,

Meermond Logo




WERBUNG:

Wenn du Lust hast, mich zu unterstützen, benutze bitte diesen Link für deinen nächsten Einkauf bei Amazon:

⇒ Dänemark

Was du dort dann in die Suchanfrage tippst und letztlich erwirbst, spielt keine Rolle. Dein Einkaufspreis ändert sich nicht, aber Amazon zahlt mir eine Prämie. Tusind tak ❤️

Beachte bitte die Hinweise zur Speicherung und Verarbeitung deiner Daten, sowie deiner Widerspruchsrechte im Impressum. Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.


Teilen:

17 Kommentare

  • Antworten
    Rubjerg Knude Fyr wird gerettet – Sehnsucht Dänemark
    15. Juni 2019 at 10:03

    […] News: Rubjerg Knude Fyr […]

    • Antworten
      Dietmar Richert
      15. Juni 2019 at 11:39

      Sind am 03.11.19 für 3Wochen da, werden uns den neuen Ort anschauen

  • Antworten
    Sandra
    28. Mai 2019 at 22:32

    Hallo liebe Meermond Familie, sind gerade gar nicht so weit weg von Euch in „Hou“ in Urlaub 😊. Da morgen es laut Wetterprognose ähnlich wie heute wird, steht Rubjerg Knude fyr, Løkken auf unserer Sightseeing Liste…. Danke für die Umzugsinfos. Hatten schon mitbekommen das Gelder dafür bewilligt waren, aber es eine Firma dafür auch brauchte, die das machen kann. Ist jetzt wohl gefunden.
    Hatten heute mit dem Fahrrad einen schönen Tag in Skaggen! 🤗☀️
    Auf dem Rückweg noch schnell bei Råbjerg Mile gewesen und bei Frederikshavn zu Bangsbo Fort, und Pikker Bakkken….
    Für etwaige Regentage steht dann z.B. Aalborg Shopping auf dem Programm, gestern haben wir auch gut überstanden 😉.
    Wir wünschen Euch bei Eurem Leben hier weiter viel Spaß!

    • Antworten
      Meermond
      2. Juni 2019 at 11:24

      Hallo Sandra, bitte entschuldige die späte Antwort, aber wir waren selbst bis eben im Urlaub 🙂 Es hört sich so an, als hättet ihr hier eine schöne Zeit in Hou! Genießt ordentlich weiter 🤗 Liebe Grüße

  • Antworten
    Claus H.
    27. Mai 2019 at 11:38

    Schön dass der Turm tatsächlich umgesetzt wird, so kann man ihn wenigstens noch die nächsten Jahre besuchen. Ich bin aber etwas überrascht, dass die unterirdische Wasserader den Umzug dringer macht als die Abbruchkante, hätte ich nicht gedacht. Und 80 Meter sind doch ein ganzes Stück. Um es noch weiter zu machen, müsste die Düne erstmal noch etwas wandern glaube ich. Danke für den Bericht, halte uns alle bitte auf dem Laufenden.

    • Antworten
      Meermond
      27. Mai 2019 at 17:00

      Das mache ich sehr gerne, lieber Claus!

  • Antworten
    Melanie
    26. Mai 2019 at 1:02

    Einerseits bin ich sehr glücklich, dass mein Lieblingsleuchtturm gerettet wird, andererseits wird es natürlich nicht mehr sein wie bisher. Gerade die große Wanderdüne, die extreme Nähe zum Meer und die verschütteten Nebengebäude machten den Leuchtturm (besonders in den letzten Jahren) ja so einzigartig.
    Ich bin froh ihn im Sommer 2018 ein letztes Mal an seinem „Stammplatz“ gesehen und bestiegen zu haben. Natürlich werde ich ihn auch wieder besuchen, wenn er an seinem neuen Platz angekommen ist. Ob sämtliche Arbeiten bereits im August/September 2020 abgeschlossen sein werden?

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    25. Mai 2019 at 22:01

    Das wird spannend! 80 Meter kommen mir allerdings nicht allzu viel vor … ob das wohl reicht?

    • Antworten
      Meermond
      25. Mai 2019 at 23:21

      Nein, das ist erst mal nicht viel. Aber für ein paar Jahre eine Lösung. Ca 2,5 m Küste gehen dort derzeit verloren und wenn die Klimaerwärmung voranschreitet… Tja, dann braucht man dort auch keinen Leuchtturm mehr 🤔
      🤷‍♀️

  • Antworten
    Andrea
    25. Mai 2019 at 21:11

    Klasse! Danke für die ausführliche Info! Wir freuen uns, dass der Leuchtturm gerettet wird.

    • Antworten
      Meermond
      25. Mai 2019 at 23:23

      Bitte sehr, gerne geschehen 🤗

  • Antworten
    silberkopf
    25. Mai 2019 at 19:57

    Ich bin sehr gespannt und würde den Leuchtturm auch gerne noch in Zukunft gerne besuchen. Hoffentlich klappt das!

    • Antworten
      Meermond
      25. Mai 2019 at 23:32

      Ganz bestimmt klappt das 😘😘😘😘

  • Antworten
    Karl Topf
    25. Mai 2019 at 19:43

    Hallo liebe Marion,
    vielen Dank für die umfassende Information zum „Umzug“ des Leuchtturms.
    Obwohl ich Techniker mit Leib und Seele bin, erstaunt es mich dennoch, wie dieses Projekt in so kurzer Zeit realisierbar ist.
    Einfach nur aus Neugier: was soll der Umzug kosten?
    LG. Karl

    • Antworten
      Meermond
      25. Mai 2019 at 23:24

      Bitte sehr 🤗 es wurde ein Budget von 5 Mio Kr als Ultimum veranschlagt. Hmmm🤔🤔🤔

  • Antworten
    bodyguard4you
    25. Mai 2019 at 18:46

    hm … heute wird ein Leuchtturm versetzt … morgen vielleicht ein BERG …

    • Antworten
      Meermond
      25. Mai 2019 at 23:32

      Na hoffentlich versetzen wir Berge! Das müssen wir nämlich, um unsere Welt zu retten 🤗

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: