Meermond
dänische Kultur Essen

Flødekartofler – sahnig, lecker und typisch dänisch

Flødekartofler – ein Wort, das so sahnig ausgesprochen wird, wie das Gericht schmeckt. Fragt man einen Dänen, was er unter einem guten Essen versteht, so nennt er mit Sicherheit zuerst ein Stück Braten und dann flødekartofler. Eigentlich handelt es sich dabei um eine relativ simple Speise, doch verwandelt sie jedes Essen in ein Festmahl. Fleisch mit Sauce und flødekartofler haben einen Ehrenplatz in der dänischen Küche.

Es gibt viele Varianten der sahnigen Kartoffeln. Ich habe sie schon mit Lauch, mit Knoblauch oder auch mit Paprika gegessen. Doch sie alle haben eines gemeinsam: die Sahnesauce. Oder besser Creme. Jene muss immer gleich sein, damit flødekartofler auch wirklich solche sind.

Flødekartofler mit Salat

Grundrezept

Flødekartofler sind sehr einfach und schnell zuzubereiten. Sie gelingen immer und passen zu jedem Fleischgericht. In Dänemark ist dies übrigens meist Schweinefleisch. Ich esse sie am liebsten ohne Braten, dafür mit Salat. Das Rezept kann nach eigenen Vorlieben erweitert werden.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Ei
  • ½ l Sahne
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer

Und so geht´s:

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einer eingefetteten, ofenfesten Form anrichten. Sahne mit dem Ei, Muskatnuss, Salz und Pfeffer verquirlen und über die Kartoffeln gießen. Im auf 190° C vorgeheizten Backofen (Umluft) etwa 60-70 Minuten backen, bis die Scheiben weich und sahnig sind.

Wer eine zu braune Oberseite vermeiden möchte, kann die Form gerne bedecken. Gegebenenfalls verlängert sich dann aber die Backzeit.

Tipp: Versuch doch mal eine Erweiterung mit Thymian und Emmentaler. Ich mag es auch, wenn ich dem Grundrezept noch eine Zehe Knoblauch und eine kleine Zwiebel, beides fein gehackt, zugebe. Mit Chili und Paprika würzen und hmmmm. Aber wie gesagt, flødekartofler können individuell verfeinert werden und der Phantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Die setzt nur der Hosenbund …

Die perfekten flødekartofler sind weich und haben einen intensiven Sahnegeschmack. Es ist fast so, als wären die Kartoffelscheiben mit der Sahnecreme verschmolzen. Wir Deutschen kochen auch Kartoffelauflauf bzw. Gratin. Die meisten Rezepte beinhalten jedoch Milch. Dänische flødekartofler hingegen sind nichts für die schlanke Linie. Kartoffeln im Sahnehimmel.

Wenn du auf das folgende Foto drückst, kannst du dir das Rezept als PDF herunterladen.

Rezept Flødekartofler

Schmecke den Norden

Dieser Artikel wird als Beitrag zu ➡Mahtavas Foodchallenge #tastethenorth eingesendet, bei der jede Woche ➡ Rezepte aus verschiedenen Ländern Skandinaviens gesammelt werden. An der Aktion beteiligen sich mehrere Blogger und Instagrammer. Mahtava sammelte bereits Beiträge aus Finnland und Schweden. Seit dieser Woche sammelt geht es um Köstliches aus Norwegen. Ab 18. Mai folgen dann jede Menge dänische Rezepte und ab 25. Mai gibt es isländische Beiträge.

Köstliches aus Skandinavien

Velbekomme!

Teilen:

Kommentar verfassen

13 Kommentare

  • Antworten
    Waltraud
    12. Mai 2020 at 13:35

    Wow, wir hatten eigentlich vor uns Samstag einen Fischtopf zu machen, aber nun gibt es Schweinefilet vom Grill mit flødekartoffler und Salat. Ich greife allerdings zu der Tüte von K…. und rühre sie statt mit Milch mit Sahne an. Man kann auch gut Champignons zugeben. Und wenn es schnell gehen soll sind Kartoffeln in Scheiben aus der TK eine gute Alternative und es braucht nur die halbe Backzeit.
    Laut unserer Freundin Bodil, die viel und lecker kocht, sind die Vildmosekartoffler die besten aus Dänemark.
    Allen einen guten Appetit und danke für die Anregung.

    • Antworten
      Meermond
      12. Mai 2020 at 14:05

      Dass die Vildmosekartoffeln die besten sind, habe ich tatsächlich auch schon in einem Kommentar weiter unten geschrieben. Es scheint also der Wahrheit zu entsprechen.
      Ich wünsche dir guten Appetit und danke dir für die Rezeptvarianten 💛

  • Antworten
    freiedenkerin
    12. Mai 2020 at 11:45

    Oooooh, so was esse ich für mein Leben gern! 😀

    • Antworten
      Meermond
      12. Mai 2020 at 12:39

      Das Einfache kann so richtig fabelhaft sein, stimmt`s? Ich mag das auch total gerne, zumal es oft das einzig wirklich Sättigende ist, das wir als Vegetarier von einem Buffet nehmen können …

  • Antworten
    Stella, oh, Stella
    12. Mai 2020 at 9:27

    Ja, ja, ja, Flødekartofler, lecker, lecker!!!

  • Antworten
    Linsenfutter
    12. Mai 2020 at 8:04

    Die Kartoffeln sehen sehr lecker aus, aber gegen ein gutes Stück Fleisch dazu, hätte ich nichts einzuwenden.

    • Antworten
      Meermond
      12. Mai 2020 at 12:40

      Das sind sie und sie werden in der Regel auch zu Fleisch serviert. Aber als Vegetarier kann ich nicht beurteilen, wie das zusammen schmeckt 😉

  • Antworten
    Harald Gerlach
    12. Mai 2020 at 7:41

    Da habt ihr ja sooo recht. Wir sind immer wieder begeistert über den herrlichen Geschmack und die schnelle und einfache Zubereitung ! Wichtig : Samsö kartoffler….😋

    • Antworten
      Meermond
      12. Mai 2020 at 7:50

      Tut mir leid, aber in meiner Gegend greifen die Dänen am liebsten zu der Sorte, die der Nachbar (Verwalter eines großen Gutes) sogar als „Gold des Vildmose“ bezeichnet: Vildmose Kartoffeln.
      Da haben die aus Samsø keine Chance. Vielleicht ist das aber auch einfach nur norddänischer Stolz 😏
      Eine Frage habe ich: Kannst du Samsøkartoffeln auch in Deutschland kaufen?
      Liebe Grüße

    • Antworten
      Elli
      12. Mai 2020 at 10:45

      Ich musste grad schmunzeln als ich den neuen Blogeintrag sah… Wir haben unsere Dänemark-Sehnsucht gestern auch kulinarisch verarbeitet und Flødekartofler mit Gartenkräutern gegessen. ☺️

      • Antworten
        Meermond
        12. Mai 2020 at 12:41

        Kennst du das:
        Manno, was bin ich satt! – Ach was, ein Löffel noch, das schmeckt so gut!
        Und noch einer und noch einer …
        😉